#1

Ausschlusskriterien/Polarität/Widerspruch zum Genius eines Mittels

in Grundlagen der Homöopathie 13.06.2010 13:34
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Uwe Plate, Autor des Symptomenlexikons sagt zu dem Thema Folgendes (in "Hahnemanns Arbeitsweise"):

Wenn für die wichtigsten Symptome eines Krankheits-Zustands ein Mittel passend erscheint, der Kranke aber auch Zeichen hat, die zum Genius (der Charakteristik) des Mittels im Widerspruch stehen, ist das ein Grund, an der Richtigkeit des Mittels zu zweifeln.

Wenn z. B. ein Kranker mit Magenbeschwerden kommt und fette Speisen einwandfrei verträgt, kann Pulsatilla eigentlich nicht in Frage kommen, denn für dieses Mittel ist die Unverträglichkeit von Fett charakteristisch.

Wenn aber ein Kranker, der wegen Kniearthrose kommt, gern Fettes isst und auch gut verträgt, kann das nicht zum Ausschluss von Pulsatilla führen. Die Fettunverträglichkeit von Pulsatilla bezieht sich auf bestimmte Krankheiten, das ist also eine spezifische Charakteristik.
Was ein Kranker NICHT hat, kann man nicht vergleichen. Genausowenig kann man sagen, dass Pulsatilla nicht das Simile sein kann, wenn der Kranke nicht weinerlich ist.

Man muss also vergleichen, ob es einen Widerspruch zur speziellen Mittelcharakteristik in dem Bereich gibt, in dem der Patient krank ist.


zuletzt bearbeitet 13.06.2010 13:50 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
über 50 Mittel abzugeben
Erstellt im Forum Medikamenteneinkauf von Nat852
11 18.12.2018 21:07goto
von Nat852 • Zugriffe: 208
Leitfaden Prüfung neues Mittel
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von salomelibertin
3 25.11.2018 15:51goto
von salomelibertin • Zugriffe: 126
Wirksamkeit eines homöopathischen Mittels in verschiedenen Potenzen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Schneehase
5 11.09.2018 15:35goto
von raterz • Zugriffe: 12279
Genius epidemicus
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 19:08goto
von Ulla • Zugriffe: 626
Zuviele hom. Mittel = Fall untherapierbar ?
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 28.11.2008 13:07goto
von Medusa • Zugriffe: 916
Schnelle Reaktion = falsches Mittel?
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von ilse
0 28.11.2008 10:45goto
von ilse • Zugriffe: 1039
Absetzen eines Mittels
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 27.11.2008 11:26goto
von Medusa • Zugriffe: 632

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 1 Mitglied, gestern 104 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2526 Themen und 17103 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :