#1

Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 16.07.2018 20:36
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Hallo,

es geht um das Mittel "Comocladia dentata".

Ich hätte davon gerne die Potenz C600.

Leider meinte meine Apotheke, dass sie das nicht besorgen können.

Daher meine Frage:
Wo kann man sich das anfertigen lassen?

Vielen Dank im Voraus!

nach oben springen

#2

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 10:50
von ilse • Administratorin | 2.692 Beiträge | 11337 Punkte

Huhu,
https://www.remedia-homoeopathie.de/como...330-c-1000-glob

Guck mal dort. Wenn die die C1000 anfertigen, können sie auch die 600.

Noch eine Möglichkeit: selber anfertigen - wenn du davon eine niedrigere Potenz nimmst und weiter potenzierst.
LG ilse

nach oben springen

#3

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 11:54
von raterz | 210 Beiträge | 1170 Punkte

du kannst auch einfach 3x hintereinander eine C200 nehmen - dann hast du quasi eine C600 intus

nach oben springen

#4

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 14:08
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Zitat von ilse im Beitrag #2
Guck mal dort. Wenn die die C1000 anfertigen, können sie auch die 600.


Die hatte ich schon gefragt bavor ich hier im Forum den Beitrag geschrieben hatte.
Leider können sie es nicht.

Zitat von ilse im Beitrag #2
Noch eine Möglichkeit: selber anfertigen - wenn du davon eine niedrigere Potenz nimmst und weiter potenzierst.


Ich hätte es gerne professionell hergestellt und nicht in meiner Küche.
Zwar habe ich mal homöopatische Pizza hergestellt (bis D6) aber das war eher Spaß (obwohl wahrscheinlich Weltpremiere).

Zitat von raterz im Beitrag #3
du kannst auch einfach 3x hintereinander eine C200 nehmen - dann hast du quasi eine C600 intus


Das sehe ich nicht so.
Wie kommst Du darauf?
200 + 200 + 200 = 600
Nette Rechnung, funktioniert in der Homöopatie aber leider so nicht.

Grüße

nach oben springen

#5

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 14:58
von homöoslave | 782 Beiträge | 4855 Punkte

Hallo

Zitat
du kannst auch einfach 3x hintereinander eine C200 nehmen - dann hast du quasi eine C600 intus


das ist aber ganz großer Quark.

Warum muss es unbedingt eine C 600 sein?

LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#6

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 15:11
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Zitat von homöoslave im Beitrag #5
Warum muss es unbedingt eine C 600 sein?


Du weißt ja, dass die 3er, 6er, 12er, etc-Potenzen die wirkungsvollsten sind.

Demzufolge wäre eine 600er Potenz besser wie eine 200er, usw.

Ich verstehe nicht, warum sich alle auf die 200 und 1000er Potenzen festgelegt haben.

nach oben springen

#7

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 17:18
von raterz | 210 Beiträge | 1170 Punkte

ah ihr wisst alle bescheid.

ich mache das aber immer so, wenn ich eine bestimmte potenz erreichen möchte. funktioniert trotz eurer skepsis ausgezeichnet ;)

könnt ihr ja mal selber probieren..


eine hochpotenz ist nicht besser als eine niedrige. bei manchen problemen passen niedrigere auch besser als höhere. die potenz muss individuell abgestimmt sein.


zuletzt bearbeitet 17.07.2018 17:20 | nach oben springen

#8

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 17:26
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Dann machst Du es halt falsch.

Denn in der Homöopathie ist 2+2 nicht 4, sondern immer noch 2.

Denk drüber nach!

nach oben springen

#9

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 17:35
von ilse • Administratorin | 2.692 Beiträge | 11337 Punkte

Aqua: Die hatte ich schon gefragt bavor ich hier im Forum den Beitrag geschrieben hatte.
Leider können sie es nicht.

Hm, mein Kleinhirn rebelliert! Oder war ich zu lange in der Sonne? Wieso können die nicht? Na gut, Einzelauftrag und so, Haufen Aufwand, kein Gewinn.
Aber DU kannst doch, gemütlich aufs Sofa setzen und los geht´s, bei Erschlaffung Frau und Kinder, falls vorhanden, mit einspannen.
LG ilse

nach oben springen

#10

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 17:38
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Ich habe noch eine andere Apotheke gefragt aber die sagte mir alle 3 Lieferanten die sie haben, können diese Potenz nicht liefern.
Wahrscheinlich wollen die einfach keine Sonderanfertigungen machen.

nach oben springen

#11

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 18:52
von homöoslave | 782 Beiträge | 4855 Punkte

Zitat
Du weißt ja, dass die 3er, 6er, 12er, etc-Potenzen die wirkungsvollsten sind.



hmmm - nee weiß ich nicht.

Wie kommst Du da darauf, und wer behauptet das?


LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#12

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.07.2018 19:08
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Du kannst nicht alles wissen.

Es sind u.a. meine Beobachtungen und ich behaupte das.
Das ist erstmal das wichtigste für mich.

nach oben springen

#13

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.07.2018 00:28
von raterz | 210 Beiträge | 1170 Punkte

die potenz sagt was über die energetische kraft des mittels aus.

wenn die krankheitsverstimmung sehr stark ist, benötigt es eine starke umstimmende kraft durch das homöopathische mittel.

das bedeutet nichts anderes, dass bei einer starken verstimmung man niedrige potenzen häufiger geben muss als höhere. bei einer schwachen verstimmung wirkt eine hohe potenz dagegen manchmal unzureichend, wohingegend eine niedrige eine besseren und schnelleren nutzen hat.

das bedeutet im konkreten akuten fall bspw, dass man eine C6 jede halbe stunde geben müsste, wohingegend eine C30 3 stunden wirken würde und eine C200 dann vielleicht 12 stunden, bevor ihre wirkung verflacht.

das hängt auch von der lebenskraft des patienten ab. hat man eine starke lebenskraft, sind häufig höhere potenzen notwendig. bei kindern sind eher niedrigere potenzen notwendig.

jede potenz ÜBER dem level der verstimmung (bspw. wenn es eigtl. eine C30 benötigt aber man eine C200 gibt) provoziert eine erstverschlimmerung und/oder symptome einer arzneimittelprüfung.

hat man eine erstverschlimmerung, war die potenz oder die mittelwiederholung zu hoch. denn wenn man bspw. eine C200 öfter hinter einander gibt, dann addiert sich gewissermaßen die wirkkraft des mittels sehr wohl. dadurch lassen sich verschlimmerungen und arzneimittelprüfungen provozieren. wer das nicht glaubt, soll es bitte selbst ausprobieren.

hahnemann hat ja deswegen tunlichst davor abgeraten die trockene kügelchen addiert zu geben, weil man da sehr schnell in solche verschlimmerungen eintritt. normalerweise hilft es auch eben unter dem nötigen level zu bleiben - zu warten - und dann erst eine wiederholung zu geben.

es gibt daher keine allgemeinen optimalen potenzen. da ist jede krankheit anders individuell zu betrachten. hahnemann hat ja auch nie mit C200er gearbeitet sondern immer nur maximal mit C30er.

der vorteil einer kleineren potenz C6-C30 ist ja auch, dass die wirkung nur tage bis wenige wochen anhält - eine C200 kann locker ein bis mehrere monate wirken.
wenn man sich nicht absolut sicher mit dieser gabe ist, sollte man deshalb eigtl. eher niedrige potenzen auswählen - bei einem fehler ist die wirkung immerhin wieder schnell verschwunden.
der vorteil der hochpotenz ist dann natürlich, dass die gabe eben nicht wiederholt werden muss, wenn sie wirklich gut gewählt ist und lange zeit wirken kann.
als anfänger oder selbstversucher ist eine C6 auch absolut ausreichend um die wirkung zu erfahren und eine einschätzung zu geben. eine wiederholung der C6 mit verschüttelungen kann man auch täglich ohne probleme nehmen, wenn man möchte. falls es hilft kann man dann damit weiter machen oder eine höhere potenz wählen. falls es nicht hilft, kann man das mittel ohne probleme absetzen und am nächsten tag sofort das nächste testen.


zuletzt bearbeitet 18.07.2018 00:32 | nach oben springen

#14

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.07.2018 07:54
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Zitat von raterz im Beitrag #13
das hängt auch von der lebenskraft des patienten ab. hat man eine starke lebenskraft, sind häufig höhere potenzen notwendig. bei kindern sind eher niedrigere potenzen notwendig.


???
Kinder haben eine höhere Lebenskraft als Erwachsene, daher wäre es nach Deiner Logik eher so, dass Kinder höhere Potenzen benötigen würden.
Du hast auch schon bessere Zeiten gehabt, was Deine Argumentationen angeht.

Du hast da noch sehr viel nicht verstanden.
Du denkst ja auch das z.B. C200 + C200 +C200 = C600 ist, was ja auch falsch ist.

Warum soll man sich Deinen langen Text durchlesen, wenn Du schon in so kleinen Textabschnitten enorme Fehler offenbarst?


zuletzt bearbeitet 18.07.2018 07:56 | nach oben springen

#15

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.07.2018 13:45
von raterz | 210 Beiträge | 1170 Punkte

wie kommst du darauf dass kinder eine höhere lebenskraft haben? ihre vitalenergie ist in der regel sehr viel geringer und kleiner als von erwachsenen. deshalb brauchen sie ja auch schutz - oder sind häufiger krank.
das was du meinst ist vielleicht eine art potentielle lebenskraft, also wieviel von ihr noch verbleibend übrig ist, vergleichbar mit einer kerze. das unterscheiden die chinesen in ihrer lebenskraftlehre auch. und da hat ein kind natürlich mehr, als ein erwachsener. aber die im moment spürbare, einsetzbare und verfügbare lebenskraft ist bei einem erwachsenen in der regel immer höher als bei einem kind.

... ich denke nicht dass C200 + C200 + C200 = C600 ist, sondern habe das experimentell ermittelt...
kann jeder ja selbst machen: bei der nächsten eigenen krankheit das passende homöopathische mittel auswählen und dann bspw. ein globuli C12 nehmen. dann mit der stopuhr ermitteln wie lange die wirkung war.
als nächsten schritt 3x hinter einander (nicht gleichzeitig) eine C12 nehmen und wieder zeit messen bis zum verschwinden.
und im letzten schritt eine C30 nehmen und messen. die werte dann miteinander vergleichen.

übrigens gibt man babys nicht einfach hochpotenzen. das ist therapeutischer standard. aber was weiß ich schon mit meinen "fehlern".. lol


ich sag mal so: die meisten leute die homöopathie anwenden, haben weder eine logische idee, wie homöopathie wirkt, noch machen sie sich die mühe eine solche idee zu bekommen. statt dessen werden unsichere fragmente von hier und dort gehörten aufgenommen und mit händen und füßen verteidigt - bspw. dass eine höhere potenz / potenz x eine "bessere" wäre.

das müsste man schon erklären, denn wenn man sowas behauptet, zeigt man doch eigtl. nur, dass man das konzept der lebenskraft und der dynamisierung von mitteln gar nicht verstanden hat.

die addition von wirkenden mitteln ist meines erachtens sehr wohl möglich und ist die eigtl. wirkgrundlage der arzneimittelprüfung. man erzeugt damit eine arzneiwirkende kraft, die stärker ist, als die eigene vitalenergie und diese eben "verstimmt".

man muss mir ja nicht glauben, aber die geschichte ist nicht unlogisch, wenn man die dynamisierung mit vitalenergieerhöhung gleichsetzt. es muss ja irgendwo eine verbindung geben zwischen potenz und lebenskraft, sonst könnte das eine nicht auf das andere einwirken - und sonst müsste eine bestimmte quantität an lebenskraft keine bestimmte quantität an dynamisierter arznei also potenz benötigen.

vermutlich geht das aber schon zu weit für manche gemüter.


zuletzt bearbeitet 18.07.2018 13:59 | nach oben springen

#16

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.07.2018 14:51
von homöoslave | 782 Beiträge | 4855 Punkte

Hallo

es bleibt Euch überlassen "eigene Regeln" und Theorien aufzustellen.
Sie hier als allgemein gültig darzustellen finde ich ganz schön dreist.

Und echt - was Raterz hier manchmal einen haltlosen Quatsch verzapft ist keine Zeile wert zu
lesen.

Sorry für meine harte Ausdrucksweise, aber hier lesen auch Laien mit und die halten manches dann
echt für wahr.

Im Internet wird ja einiges an Un- und Halbwahrheiten veröffentlicht - aber wir hier wollten doch eigentlich
eine seriöse und zuverlässige Seite sein.

Es ist echt schade das manche hier das Forum als Bühne für ihren haltlosen Unsinn benutzen


LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#17

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.07.2018 15:20
von Aqua | 63 Beiträge | 465 Punkte

Zitat von homöoslave im Beitrag #16
Und echt - was Raterz hier manchmal einen haltlosen Quatsch verzapft ist keine Zeile wert zu
lesen.


Aber er ist stark motiviert.
Das sollte man würdigen.

Allerdings stellt sich die Frage was Raterz motiviert?
Eventuell ist er ein Pharma-Agent.
Denn die haben Leute angestellt welche die Sozialen Netzwerke bearbeiten.

Denn die Argumentation C200 + C200 + C200 = C600 entspricht deren Weltsicht.
Mit Homöopathie hat diese Rechnung aber nichts zu tun.


zuletzt bearbeitet 19.07.2018 08:44 | nach oben springen

#18

RE: Welche Apotheke fertigt homöopatische Potenz nach Wunsch an ?

in Allgemeines zur Homöopathie 19.07.2018 18:00
von raterz | 210 Beiträge | 1170 Punkte

lol ich habe ja sogar meine aussagen begründet und ein experiment vorgeschlagen.
warum das ganze "blödsinn" sein sollte, könnt ihr natürlich nicht erklären.

dann erklärt doch mal eurer meinung nach den quantitativen und qualitativen unterschied zwischen einer C200 und einer C600.

ansonsten werte ich eure diffamierung nur als getrolle.

btw.: ich arbeite auch mit der additiven verfahrenstechnik der potenzen, und das erfolgreich. eure ungeprüften einwände prallen bei mir an meinen empirischen erfahrungen ab.
habt ihr überhaupt welche? habt ihr überhaupt eine vorstellung von der lebenskraft, deren wirkweise und was die "kraft" eines potenzierten mittels überhaupt ist?
ich höre.

ich stelle auch nichts als allgemein gültig dar. das ist für homöopathen ja nur das organon. wie schade, dass hahnemann dazu nichts geschrieben hat ;)
aber er hat geschrieben, dass man die mittel nicht in der gleichen potenz trocken wiederholen soll. ich habe meine gedanken dazu geäußert warum er das tat.
ihr macht euch ja noch nicht einmal die mühe beiträge zu lesen oder gedankengängen zu folgen. das sagt einiges über euch aus.

gedankengänge über die hypothetische vorgänge und wirkungen der lebenskraft bleiben sowieso immer nur theoretischer natur. das gilt ebenso für die verordnung von potenzen, bei denen es keine feste regeln gibt, sondern nur erfahrungen. die muss jeder selber machen und ein gespür dafür entwickeln.

ich frage mich woher ihr euch so felsenfest sicher seid, dass potenzen sich nicht addieren können? es gibt erstens dazu keine dogmen denen ihr (blind) folgen könntet und zweitens habt ihr höchst warscheinlich keine erfahrungen.
also woher die sicherheit?

und wenn wir schon am bashen sind:

die frage nach einer C600 ist schon vollkommen idiotisch, weil es eben nur zeigt, dass man anscheinend das lebenskraftprinzip und die dynamisierten arznein schon auf der theoretischen ebene nicht erfasst hat.
mit anderen worten: eine C600 gibt es nicht, weil sie völlig unnötig ist. aber wer will, kann sie ja gerne selber herstellen.


zuletzt bearbeitet 19.07.2018 18:09 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mittelwechsel bei C-Potenzen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Johanna
0 19.05.2014 17:42goto
von Johanna • Zugriffe: 729
Mischung verschiedener Potenzen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von evapierron
17 07.06.2013 14:08goto
von ilse • Zugriffe: 1469
Dr. Zinsser - LM Potenzen Neckator Apotheke
Erstellt im Forum Medikamenteneinkauf von Scapi
7 03.01.2013 09:09goto
von Ulsch • Zugriffe: 1706
Hallo - Suche nach der richtigen Potenz
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von susine
28 20.07.2009 21:29goto
von susine • Zugriffe: 2070
Parallelen von D zu C-Potenzen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 18:52goto
von Ulla • Zugriffe: 4025
Wirkung von LM Potenzen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 28.11.2008 08:07goto
von Medusa • Zugriffe: 1401
LM-Potenzen - Wechsel zur C-Potenz möglich ???
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 26.11.2008 20:53goto
von Medusa • Zugriffe: 960
Potenzen höher als MM?
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Heidjerin
0 26.11.2008 17:43goto
von Heidjerin • Zugriffe: 891

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marion
Besucherzähler
Heute waren 66 Gäste und 1 Mitglied, gestern 134 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2515 Themen und 17043 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :