#1

Leitfaden Prüfung neues Mittel

in Allgemeines zur Homöopathie 19.11.2018 12:00
von salomelibertin | 91 Beiträge | 725 Punkte

Hallo,
ich bin wieder da (schäm) habe Euch und Homöopathie aber nicht vergessen, nur Notwendiges tun müssen.. Habe aber wenn auch nicht so zeitintensiv mich mit der Homöopathie weiterentwickelt.
Jetzt möchte ich ein neues Mittel herstellen und prüfen. Ich habe so manche Bücher über neuere Mittel ( Milchmittel, Vogelmittel) gelesen und mich gefragt, wie viele Prüfer eigentlich daran beteiligt waren? Mir kommt es sehr spartanisch vor und irgendwie nicht so ganz rund.
zu einer Prüfung generell frage ich mich:
Wie viele Prüferinnen sind sinnvoll bzw. notwendig?
Gibt es einen Fragebogen? (genormt)
Gibt es ein Schema für die Potenzen und die Dauer?
Gibt es irgendwo einen Leitfaden zum Nachlesen?
Wo bekommt man Prüferinnen her? Sollen die das Mittel mit Namen kennen? Müssen sie gesund sein, oder dürfen sie was chronisches "haben"?
Und am Ende: Wen interessiert es? Wäre ja schade, die Symptome für sich zu behalten.

Warum haben unsere Koryphäen nur recht wenige Mittel geprüft? Damit meine ich etwa durchschnittlich 1 Mittel pro Jahr?

Falls es schon einen Eintrag hierzu gibt - ich freu mich über eine Verlinkung..
Liebe Grüße
Verena

nach oben springen

#2

RE: Leitfaden Prüfung neues Mittel

in Allgemeines zur Homöopathie 22.11.2018 15:14
von raterz | 216 Beiträge | 1200 Punkte

die entwicklung neuer mittel ist in der tat ein knackpunkt. ich weiß nicht ob es standardisierte fragebögen gibt. es gibt aber leute, die sich mehr damit beschäftigen und die dazu mehr antworten haben.

"Warum haben unsere Koryphäen nur recht wenige Mittel geprüft?"
- weil viele sagen, dass man mit den jetzt vorherrschenden mitteln eigtl. fast alles heilen kann. (nur bekommen sie es kaum hin.. hehe)

die leute sollten eher mehr die häufig genutzten mittel mal selber mehr einnehmen, anstatt neue mittel prüfen zu wollen. noch besser: die mittel, die man anwendet selber herstellen.

dann würde es auch besser klappen, mit den behandlungen. ;)

neue mittel herstellen und benutzen ist eher was für advanced people. die meisten homöopathen haben aber ihre hausaufgaben gar nicht gemacht und suchen nur nach immer exklusiveren mitteln, anstatt die standard dinger richtig drauf zu haben.
wenn man eine erfolgsrate von über 80% bei allen krankheiten hat, kann man meines erachtens damit anfangen seltenere mittel zu suchen für die restlichen 20%, die einer heilung noch widerstehen.

wenn man aber keine 80% erfolgsquote hat, ist das eigtl vergebliche mühe.


zuletzt bearbeitet 22.11.2018 15:15 | nach oben springen

#3

RE: Leitfaden Prüfung neues Mittel

in Allgemeines zur Homöopathie 25.11.2018 13:14
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Da ist was Wahres dran, Raterz!

nach oben springen

#4

RE: Leitfaden Prüfung neues Mittel

in Allgemeines zur Homöopathie 25.11.2018 15:51
von salomelibertin | 91 Beiträge | 725 Punkte

Ach, ein bisschen spielerisches Lernen hat uns Menschen schon immer weiter gebracht..
Wer weiss, wo es den Einzelnen hinbringt auf seinem/ ihrem Weg. Diese Entdeckungsreise ist etwas was ich recht wenig verwerflich finde, im Gegensatz zu manch anderen Dingen die Menschen mit "der" Homöopathie tun.

Vielleicht gibt es dadurch ja irgendwann mal Standardisierte Bögen.

Ich habe mich bei der C4 Gesellschaft mal für eine Verreibung angemeldet, dort erfahre ich vielleicht mehr.

Und wirklich krasse Heilung hat mir ein sehr kleines Mittel gebracht... ok, es war in der Tat Hering, der geprüft hatte, also da passt Deine Meinung vollkommen! Würden wie die Mittel alle kennen.....

Aber zu deren Zeiten waren andere Dinge dran als heute... Glutamat z.B. kannte Hering wahrscheinlich nicht, heute wird es überall in Asien selbst in Privathaushalten ins Essen gekippt. Ich weiss zwar nicht wann es geprüft wurde, aber wohle erst in neuerer Zeit und das macht Sinn für mich.
Bis bald!

Ihr wisst ja selbst... Typen wie damals laufen heute immer weniger rum.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 1 Mitglied, gestern 75 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :