#1

Nosoden

in Allgemeines zur Homöopathie 30.06.2014 14:31
von Johanna | 162 Beiträge | 1410 Punkte

Kennt jamand von Euch das Buch von Dieter Till ? Bzw. gibt es was anders Vergleichbares, was gut ist ?
Ich finde die Beschreibungen von Nosoden in den Arzneimittellehren nicht sehr umfassend.In den "Alten Klassikern" sind sie sowieso unterrepräsentiert oder fehlen ganz.
LG Johanna

nach oben springen

#2

RE: Nosoden

in Allgemeines zur Homöopathie 30.06.2014 20:05
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Such doch mal bei Narayana oder so nach Nosoden, Julian ist ziemlich bekannt oder Wolfgang Mettler, das war ja ein guter Hom.
LG ilse


zuletzt bearbeitet 30.06.2014 20:10 | nach oben springen

#3

RE: Nosoden

in Allgemeines zur Homöopathie 02.07.2014 08:48
von Johanna | 162 Beiträge | 1410 Punkte

Wolfgang Mettler hat viel über Darmnosoden geforscht und veröffentlicht, hatte mal ein Buch geliehen und eine Freundin die damit gearbeitet hat.
Werde sie mal fragen ob der Einsatz erfolgreich war.
Ich hatte bisher lediglich Tub.(besonders bei Kindern), Medorrh. und Influenzinum eingesetzt, das hat gut funktioniert, bis auf eine Ausnahme.
Influenzinum hatte ich mal genommen als ich dachte"Jetzt kommt ne Grippe", 1Glob. genommen, dann Tiefschlaf, am Morgen aufgewacht als wäre nix gewesen, völlig fit.
Eine Freundin von mir wollte das auch gleich probieren, ging aber nach hinten los. Wahrscheinlich war sie schon zu weit fortgeschritten im Grippe-Prozess, sie wurde richtig krank nach der Einnahme.
Mit Julian werde ich mich befassen, Dieter Till scheint zuverlässig zu sein, überhaupt alles was er so veröffentlicht in seinem Verlag.

LG
Johanna

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JeanPhGö
Besucherzähler
Heute waren 72 Gäste , gestern 126 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2535 Themen und 17201 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: