#1

Welches Repertorium und Materia Medica kaufen ?

in Allgemeines zur Homöopathie 28.11.2008 08:30
von Medusa (gelöscht)
avatar

kaya
Moderator Geschrieben am 06.07.2007 17:24


--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Ihr alle,

ich würde mir gerne diese beiden Bücher kaufen. Das ist für mich als Laie und zu Übungszwecken, erstmal ein günstiges Angebot. Oder?

http://www.narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/3263

Ansonsten sind diese Bücher ja sehr teuer.
Was meint Ihr?

Grüße von Christa

In Antwort auf:
Hallo Christa,
diese beiden Bücher muß man unbedingt haben. Wenn Du sie noch nicht hast, zu diesem extrem günstigen Preis sofort zuschlagen! Der bekannte Homöopath Adolf Voegeli prägte mal den Spruch, einen guten Homöopathen erkenne man daran, daß der auf der einen Seite "den Kent" und auf der anderen "den Boericke" auf seinem Schreibtisch habe.
Im Boericke findet man auch kleinere und abgelegenere Arzneimittel, die sonst nur in wesentlich größeren, mehrbändigen Materiae medicae zu finden sind. Und der "Kent" ist einfach der große Klassiker unter den Repertorien, für Anfänger weit besser geeignet als die vergleichsweise unübersichtlichen und viel teureren "Synthesis", "Complete" oder "Universale".
Zusätzlich solltest Du Dir jedoch, sobald Du Dir es leisten kannst, noch folgendes Buch anschaffen:
http://www.narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/308
"Der Morrison" erklärt das Wesentliche der Mittel besser als jedes andere Buch, und er ist mir unterdessen absolut unentbehrlich geworden - als erster Zugriff und als Vertiefung zugleich. Auf Reisen pflege ich nur ihn mitzunehmen (naja, manchmal noch den "Boericke"). Für mich ist der Morrison einfach genial. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht darin lese - irgendwann werde ich ihn auswendig können.
LG
Thomas

In Antwort auf:
Hallo, Christa,
sicherheitshalber würde ich noch nachfragen, in welcher Schriftgröße und auf welchem Papier das gedruckt ist.
Es muß schon Papier sein, das einiges aushält.
Und wenn die Schrift gar so klein ist, ist das Lesen anstrengend. Meist wird zwar vom Verlag drauf hingewiesen, wenn es da Besonderheiten gibt, aber man weiß ja nie ...
LG ilse

In Antwort auf:
Hallo Ihr Beiden,

danke euch.

@Thomas,
danke für den Tip, habe schon eine Liste mit Wunschbuchern auf dem Schreibtisch liegen, da kommt der Morrison mit drauf. Meine Familie ist nämlich ganz froh, dass sie z.B. bei Geburtstagen nicht mehr soviel überlegen muss.

@ Ilse,
das ist ein guter Rat. Den werde ich gleich befolgen, wäre ja ärgerlich, wenn man mit der Lupe arbeiten muss.

Im Übrigen habe ich schon einige Grundlagenbücher gekauft, die hier im Forum empfohlen wurden und bin bisher gut damit gefahren.

Dank dafür.

Grüße Christa

In Antwort auf:
Hallo Ilse und Christa,

Zitat:

ilse schrieb am 06.07.2007 20:47 Uhr:
sicherheitshalber würde ich noch nachfragen, in welcher Schriftgröße und auf welchem Papier das gedruckt ist.
Es muß schon Papier sein, das einiges aushält.
Und wenn die Schrift gar so klein ist, ist das Lesen anstrengend. Meist wird zwar vom Verlag drauf hingewiesen, wenn es da Besonderheiten gibt, aber man weiß ja nie ...




Grundsätzlich richtig, besonders bei Büchern aus Indien, die oft katastrophale Schrift- Papier- und Druckqualität haben.
Nicht aber beim Narayana-Verlag. Die Bücher sind allesamt top verarbeitet und nach mitteleuropäischen Standards ausgestattet - ungeachtet seines indisch klingenden Namens ist der Narayana-Verlag nämlich ein grundsolides schwäbisches mittelständisches Unternehmen mit der entsprechenden Wertarbeit. Man kann alle Bücher dieses Verlages unbesehen kaufen.
LG
Thomas

In Antwort auf:
Hallo Ilse und Thomas,

habe gerade eine Antwortmail vom Narayana Verlag erhalten.
Es sind Leseproben im Angebot mit eingestellt, sodass ich mir die Schriftproben (bei 100% eingestellt) im Original ausdrucken kann. Das habe ich gemacht und es ist absolut o.k.
Der Boericke ist Din A 5
Der Kent ist größer (Lexikonformat)

Danke nochmal und Grüße
Christa

In Antwort auf:
Hi Christa

Den Boericke gibt es in 2 verschiedenen Ausgaben - einmal nur die MM im kleinen Format oder MM+Rep im grösseren Format.
Die reine MM kann ich dir empfehlen. Für den Anfang (zum Üben) ist das Rep. auch OK.
______________________________________
lg Kristin

In Antwort auf:
Hallo,

kann mich den anderen nur anschliessen. Bei diesem günstigen Preis kann man eigentlich nur zuschlagen.

LG Marion

In Antwort auf:
Hallo Kristin und Marion,

danke auch Euch für die Bestätigung. Ich glaube, da habe ich wirklich etwas bestellt, was mir für den Anfang hilfreich ist. Nun muss ich nur noch das repertorisieren lernen bzw. die entsprechenden Vorarbeiten bezogen auf den jeweiligen Fall.
Da helfen ja auch unsere schönen Musterfälle weiter in denen ich dann stöbern werde, um die Auflösungen dort nochmal nachzuvollziehen.

Euch einen schönen Tag
Christa

In Antwort auf:
Zitat:

Old bear schrieb am 06.07.2007 23:50 Uhr:

- ungeachtet seines indisch klingenden Namens ist der Narayana-Verlag nämlich ein grundsolides schwäbisches mittelständisches Unternehmen mit der entsprechenden Wertarbeit. Man kann alle Bücher dieses Verlages unbesehen kaufen.





Das kann ich nur bestätigen:
Die Bücher kamen sehr schnell und waren supergut verpackt. Trotzdem hatte der Boericke einen kleinen Schaden an der Kante des Buchrückens.
Ich reklamierte per Email und man bot mir postwendend als Ersatz für die Beschädigung, ein Gratisexemplar aus den Sonderangeboten. Ich durfte es mir sogar aussuchen.

Ich suchte mir folgendes Buch aus:

Praxis der Reine Lehre - Klinische Fälle -
von Dr. Marcello Candegabe und Dr. Hugo Carrara

Kam auch schon an und wenn mir nach dem Renovieren noch Zeit bleibt schmökere ich mal darin. Ich stelle es mir sehr hilfreich vor.

LG
Christa

In Antwort auf:
Hui, da dürfen wir ja auf deine Candegabe-Fälle gespannt sein, Christa!
LG,ilse



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Welche MM ?
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 17:37goto
von Ulla • Zugriffe: 411
natrium arsenicum - welche psychische bedeutung steckt hier
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 16:48goto
von Ulla • Zugriffe: 2609
Stille Post - Veränderungen im Repertorium
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 28.11.2008 09:17goto
von Medusa • Zugriffe: 845
Verätzungen, im Repertorium dringend gesucht
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 27.11.2008 09:21goto
von Medusa • Zugriffe: 1632
Homeopathic visual Materia Medica
Erstellt im Forum Allgemeine Links von Frank
0 22.11.2008 21:17goto
von Frank • Zugriffe: 551

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Taunusorange
Besucherzähler
Heute waren 34 Gäste , gestern 125 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2510 Themen und 17004 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: