#1

Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 08.01.2018 22:41
von bergamotte | 2 Beiträge | 25 Punkte

Ich bin bergamotte, ich interessiere mich für ein konkretes Gesundheitsproblem, ob mir Homöopathie dabei helfen kann und ob ander Mitglieder Erfahrungen damit gemacht haben.

nach oben springen

#2

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 09.01.2018 11:02
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, dann berichte doch mal, um was es geht. Konkrete Mittelempfehlung dürfen wir übers Netz nicht geben, aber evtl. Hinweise zu Behandlungsmöglichkeiten, Therapeut bei dir in der Nähe ....
Viele Grüße, ilse


nach oben springen

#3

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 09.01.2018 12:33
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Ebenfalls Herzlich Willkommen und schön dass Du Dich für die Homöopathie interessierst.

Ich denke viele Laien die hier mitlesen haben oft recht oberflächliche Information über diese
Heilkunst.

wie Ilse schon schreibt - selbst bei ausführlicher Beschreibung der Krankheitssymptomatik- können
(und wollen) wir hier keine Tipps geben.

Schaue Dir mal nur z.B. einige der Fallbeispiele ( und das sind eher "Fall - SPIELEREIEN") an und Du
wirst vielleicht ein Stück weit verstehen warum dass so ist.

Grundsätzlich: In der Homöopathie wird der Kranke Mensch und nicht die Krankheit behandelt.
Schnell ist vielleicht ein (das richtige?) Mittel gefunden - hier aber fängt die Kunst erst an, wenn
es gegeben ist, zu beurteilen OB UND WIE es gewirkt hat:
Und das geht auf keinen Fall dann hier übers Internet.

Soooo - das musst ich mal Spontan wieder raushauen - auch für die vielleicht vielen unbekannten Mitleser.

LG
Bernd


p.s. übrigens ist im Spiegel wieder ein interessanter ,- sicher kontrovers zu diskutierender Artikel.
Alternative Heilweisen werden da als nicht ethisch bezeichnet.
D.h. ich verhalte mich nicht nach ethischen Grundsätzen wenn ich Krankheiten nicht nach neuesten
und bewährten Wissentschaftlichen Erkenntnissen und Methoden behandle.
Warum erwähne ich dies hier : Wir würden auf jeden Fall auch gegen Ethische Grundsätze verstoßen
wenn wir hier gegen die Regeln unserer Homöopathischen Wissenschaft und Kunst arbeiten

so jetzt reichts aber


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#4

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 09.01.2018 20:06
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

p.s. übrigens ist im Spiegel wieder ein interessanter ,- sicher kontrovers zu diskutierender Artikel.
Alternative Heilweisen werden da als nicht ethisch bezeichnet.

Das ist beim Spiegel immer so, obwohl sie null Ahnung davon haben und Beispiele für angeblich "hom. Behandlungsmethoden" zitieren, bei denen sich mir die Haare sträuben.
LG ilse


nach oben springen

#5

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 24.01.2018 20:14
von Miraculix | 152 Beiträge | 880 Punkte

Zitat von homöoslave im Beitrag #3
Grundsätzlich: In der Homöopathie wird der Kranke Mensch und nicht die Krankheit behandelt.

Strenggenommen werden ausschließlich die Symptome behandelt; sind die beseitigt, dann ist auch die Krankheit geheilt. ;)

nach oben springen

#6

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 25.01.2018 18:33
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Huch, was bist du wieder pingelig, Miraculix!
Aber mal ernst: Was nutzt es, wenn ich Symptome behandle? Zum Beispiel die Hautflecken bei Masern oder Röteln? Oder wenn ich einen Fiebersenker gebe? Nullnix nutzt es - im Gegenteil. Die Flecken und das Fieber sind ja nicht die Ursache der Krankheit, sondern zeigen lediglich an, dass irgendwas aus dem Lot ist.

Wenn das Klo nicht mehr abläuft, ist ja auch nicht die Stinkbrühe in der Schüssel schuld - sondern das verklumpte Klopapier oder die Essensreste, die Hausfrau oder Hausmann entsorgt haben.

Kann es sein, dass wir dieses Thema irgendwann schon mal hatten?
LG ilse


nach oben springen

#7

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 25.01.2018 19:39
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Hi
jaaaa Ilse....
also ich will hier nicht noch einmal die Grundlagen der Homöopathie im Einzelnen darstellen - das können
andere viel besser - und im Notfall - wenn es auch schwer fällt . schaut im Organon nach.........!!!!!!



LG

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#8

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 26.01.2018 16:42
von Miraculix | 152 Beiträge | 880 Punkte

Zitat von ilse im Beitrag #6
Aber mal ernst: Was nutzt es, wenn ich Symptome behandle?


Hi Ilse, laut Hahnemann ist doch aber genau das die Aufgabe der Homöopathie:

"Der vorurtheillose Beobachter, - die Nichtigkeit übersinnlicher Ergrübelungen kennend, die sich in der Erfahrung nicht nachweisen lassen, - nimmt, auch wenn er der scharfsinnigste ist, an jeder einzelnen Krankheit nichts, als äußerlich durch die Sinne erkennbare Veränderungen im Befinden des Leibes und der Seele, Krankheitszeichen, Zufälle, Symptome wahr, das ist, Abweichungen vom gesunden, ehemaligen Zustande des jetzt Kranken, die dieser selbst fühlt, die die Umstehenden an ihm wahrnehmen, und die der Arzt an ihm beobachtet. Alle diese wahrnehmbaren Zeichen repräsentiren die Krankheit in ihrem ganzen Umfange, das ist, sie bilden zusammen die wahre und einzig denkbare Gestalt der Krankheit.
Ich weiß daher nicht, wie es möglich war, daß man am Krankenbette, ohne auf die Symptome sorgfältigst zu achten und sich nach ihnen bei der Heilung genau zu richten, das an der Krankheit zu Heilende bloß im verborgnen und unerkennbaren Innern suchen zu müssen und finden zu können sich einfallen ließ, mit dem prahlerischen und lächerlichen Vorgeben, daß man das im unsichtbaren Innern Veränderte, ohne sonderlich auf die Symptome zu achten, erkennen und mit (ungekannten!) Arzneien wieder in Ordnung bringen könne und daß so Etwas einzig gründlich und rationell kuriren heiße?
Ist denn das, durch Zeichen an Krankheiten sinnlich Erkennbare nicht für den Heilkünstler die Krankheit selbst - da er das die Krankheit schaffende, geistige Wesen, die Lebenskraft, doch nie sehen kann und sie selbst auch nie, sondern bloß ihre krankhaften Wirkungen zu sehen und zu erfahren braucht, um hienach die Krankheit heilen zu können? Was will nun noch außerdem die alte Schule für eine prima causa morbi im verborgnen Innern aufsuchen, dagegen aber die sinnlich und deutlich wahrnehmbare Darstellung der Krankheit, die vornehmlich zu uns sprechenden Symptome, als Heilgegenstand verwerfen und vornehm verachten? Was will sie denn sonst an Krankheiten heilen als diese?"
Organon §6

Wenn Du also die Symptome beseitigt hast, dann ist auch die sie verursachende Krankheit geheilt. Klar, dieser Umstand wird von Homöopathen nur selten thematisiert, von manchen gar (zumindest auf ihrer Website) direkt geleugnet und das Gegenteil behauptet, als wäre es etwas, dessen man sich schämen müßte.

Zitat von ilse im Beitrag #6
Nullnix nutzt es - im Gegenteil.

Das steht aber im direkten Widerspruch zu Hahnemann.

Zitat von homöoslave im Beitrag #7
also ich will hier nicht noch einmal die Grundlagen der Homöopathie im Einzelnen darstellen - das können andere viel besser - und im Notfall - wenn es auch schwer fällt . schaut im Organon nach.........!!!!!!

Hi homöoslave,

ich wage mal ganz unbescheiden zu behaupten: ich bin einer dieser anderen. Auch zählt das Organon für mich mitnichten zu den Notfall-Quellen, sondern zu den unverzichtbaren Basics, will man die Homöopathie verstehen. Seine diversen anderen Bücher halte ich für mindestens ebenso wichtig, um auf so manches "So ist es!" im Organon das "Warum eigentlich?" zu finden.

LG,
Rainer


zuletzt bearbeitet 26.01.2018 16:44 | nach oben springen

#9

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 28.01.2018 11:54
von raterz | 245 Beiträge | 1360 Punkte

nunja das ist der "technische" aspekt der homöopathie.

wobei praktisch es schon so ist, dass nicht einfach nur der mensch plötzlich keine symptome mehr hat und gesund ist, sondern während der behandlung durch einen prozess mit veränderungen im denken, fühlen, handeln geht. also es geht nicht um das klassische symptomen unterdrücken der allopathie, sondern um die veränderung des ganzen systems, so dass die symptome überflüssig werden.

die geistartige lebenskraft ist ja nicht umsonst oder rein zufällig verstimmt, sondern will letztendlich nur etwas damit ausdrücken.

nach oben springen

#10

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 28.01.2018 12:36
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Zitat
Strenggenommen werden ausschließlich die Symptome behandelt; sind die beseitigt, dann ist auch die Krankheit geheilt. ;)


Zitat
Grundsätzlich: In der Homöopathie wird der Kranke Mensch und nicht die Krankheit behandelt.



steht ja nicht unbedingt im Gegensatz, hier ein schönes Zitat von G.H.G Jahr:

jeder Krankheitsfall ohne Ausnahme ist eine eigenthümliche, besondere Form seiner Gattung, die in Bezug auf ihrer
besonderen individuellen Merkmale weder je vorher gerade so dagewesen ist, noch nachher so wiederkehrt und die
jedesmal nach ihren individuellen Merkmalen auch eine ganz individuelle Behandlung erfordert

d.h. jeder Mensch und (seine) Krankheit muss also individuell betrachtet werden.

Entschuldige Miraculix dass ich mich vielleicht ein bissel schlicht ausdrücke und nicht jedes Wort auf die
Goldschale werfe.

und zum Nachdenken über die Thematik noch ein (vielleicht passendes) Zitat von Hering:

dann lieber wie die Kinder probieren, Symptome mit Symptomen gedeckt,
klappt es fröhlich in die Hände geklopft,
klappts nicht lächelnd in die Zukunft geblickt und den Papa gefragt:Genau wir Kinder
werden auch noch große Leute


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)

zuletzt bearbeitet 28.01.2018 12:58 | nach oben springen

#11

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 28.01.2018 18:30
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Huhu, ihr Lieben, eigentlich passt dieses Thema ja nicht so recht in die Abteilung "neue Mitglieder stellen sich vor". Wie wär`s, wenn wir es z. B. unter "Allgemeines zur Homöopathie" mit passender Überschrift eintüten würden? Da findet man es schon eher wieder.
LG ilse


nach oben springen

#12

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 28.01.2018 18:51
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Hi

dachte ich auch schon - mit Hallo und Willkommen für neu Mitglieder hat es nun wirklich nichts mehr
zu tun.
(aber das passiert wohl öfter)

LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#13

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 01.02.2018 12:24
von bergamotte | 2 Beiträge | 25 Punkte

Also, um was es mir geht: ich bin 56 Jahre alt, sonst gesund und habe seit 1,5 Jahren unregelmässige und dafür sturzartige Monatsblutungen. Ich habe 2 Kinder in relativ spätem Alter geboren, nahm nie über längere Zeit Pille o.ä. ein. Der Gynäkologe schlug mir vor: Totalextraktion der Gebärmutter, allerdings rein theoretisch, Verödung der Gebärmutterschleimheut oder Hormonspirale. Das sind alles Möglichkeiten, die mir nicht so passen. Die Blutungen sind allerdings lästig, weil völlig unvorhersehbar und auf Dauer schwächend (Eisenmangel), irgendwann darf es doch auch mal vorbei sein mit der Fruchtbarkeit...

nach oben springen

#14

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 01.02.2018 16:50
von raterz | 245 Beiträge | 1360 Punkte

was ist denn die diagnose?
myome?
endometriose?

solche sachen sind in der regel ganz gut homöopathisch zu behandeln.


zuletzt bearbeitet 01.02.2018 16:50 | nach oben springen

#15

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 02.02.2018 15:38
von Bornis | 243 Beiträge | 1350 Punkte

Moin!
Pflanzlich zu empfehlen: Curcuma comosa, bitte selbst nachlesen....
Denke das ich das hier "breit" treten darf...
LG
Bent


zuletzt bearbeitet 02.02.2018 15:38 | nach oben springen

#16

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 03.02.2018 11:48
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, Bergamotte,
dazu kann man auf die Ferne keinen gescheiten Rat geben. Es gibt doch bei euch ganz prima Homöopathen, zum Beispiel
http://praxis-soldat.ch/profil/
eine sehr erfahrene Homöopathin, "Urgestein" sozusagen. Ich kenn sie schon lange aus der Homöopathie-Liste.
LG ilse


nach oben springen

#17

RE: Hallo

in Neue Mitglieder stellen sich vor 04.02.2018 14:01
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hab interessehalber mal nachgeguckt - so arg weit ist das noch nicht mal von dir: 2 1/2 Stunden. Und außer zur Erstanamnese braucht man persönlich nur sehr selten noch mal hin - oder es geht sowieso per Telefon.
LG ilse


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein "Hallo" in die Runde werf.
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Julia
15 12.11.2009 07:17goto
von Julia • Zugriffe: 790
Hallo aus dem Taunus!
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Susanne
7 17.09.2009 07:56goto
von Susanne • Zugriffe: 669
Vorstellung und Hallo
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Loise
5 21.09.2009 15:12goto
von Loise • Zugriffe: 746
Hallo
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Christie
5 16.08.2009 18:00goto
von Christie • Zugriffe: 754
Hallo Forum !
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von scri
5 18.07.2009 23:31goto
von Frank • Zugriffe: 850
Hallo - Suche nach der richtigen Potenz
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von susine
28 20.07.2009 21:29goto
von susine • Zugriffe: 2274
Hallo aus der Wedemark!
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Naturheilhunde
4 11.07.2009 09:12goto
von Naturheilhunde • Zugriffe: 575
Tina sagt Hallo
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Bella
9 31.03.2009 15:42goto
von Bella • Zugriffe: 807
Also, erstmal ein Hallo.
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Ely
7 17.02.2009 13:54goto
von Zuckermaus • Zugriffe: 646
Hallo ihr Lieben! *schleim*
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Heidjerin
0 26.11.2008 13:08goto
von Heidjerin • Zugriffe: 707

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste , gestern 228 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2536 Themen und 17208 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: