#1

schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 28.12.2015 18:45
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

sagt mal,

wäre das für einen homöopathen ein sog. leitsymptom, wenn ein patient nach der anamnese immer wieder denkt, der homöopath hat ihn nicht wirklich verstanden und das mittel, was er jetzt bekommen hat, wird alles deswegen noch schlimmer machen bzw nicht helfen

nach oben springen

#2

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 28.12.2015 20:15
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

nö -
ein Leitsymptom ist ein Symptom das ein ganz bestimmtes Arzneimittel hat und den Blick auf dieses zieht.
- wird auch Keynote oder Schlüsselsymptom genannt.
Zusammen mit den übrigen Symptomen bildet es die Totalität/Gesamtheit des Falles

Bei Deiner speziellen Frage handelt sich es um kein Leitsymptom
- es ist eher ein Misstrauen in den Behandler - begründet oder nicht begründet.

ein Leitsymptom wäre z.B. Angst vergiftet zu werden was auf Arsenicum album hinweisen könnte

das in Kürze
schönen Abend noch

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)

zuletzt bearbeitet 28.12.2015 20:15 | nach oben springen

#3

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 28.12.2015 21:32
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo, freesoul,
ich schließ mich Bernd an:: kein Vertrauen zum Behandler. Ist das nur beim Hom. so oder auch allgemein? "Keiner versteht mich"?
Verzweiflung Genesung, denkt, es sei nutzlos, Medizin einzunehmen, fühlt sich mißverstanden, Delusion Krankheit, leidet an irgendeiner Erkrankung, die niemand versteht, Delusion unheilbare Krankheit zu haben, Zweifel, voller, an der Genesung.
Vielleicht auch: Antwort, antwortet dem Arzt widerwillig, zögernd?
LG ilse


zuletzt bearbeitet 28.12.2015 21:37 | nach oben springen

#4

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 28.12.2015 22:51
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

hallo ilse,

also das mit dem keiner versteht mich hab ich öfters mal, aber beim homöopathen ist es mittlerweile extrem. Und das mit der Verzweiflung ist auch extrem. Aber es geht schon sehr in die richtung wie du es beschreibst.Ich war schon bei mehreren,hab die sachen dann meistens nicht genommen,ist mir langsam peinlich..

nach oben springen

#5

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 09:34
von goldhähnchen | 38 Beiträge | 235 Punkte

Synthesis hat die Rubrik "Homeopathy, aversion of..", mit caust hep lyc nit-ac nux-v und sep; speziell lyc hat diese Abneigung und glaubt auch oft, daß es bei ihm nichts nützt!
S.a.: Mind - Refusing medicine, to take

Gruß Lore

nach oben springen

#6

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 15:57
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

erst mal bin ich gegen mich selbst mal korintenka....
es besteht ein (kleiner) Unterschied zwischen Leitsymptom und Keynotes/Schlüsselsymptomen.
--ich klär das aber nun nicht auf - höchsten es interessiert im allgemeinen???

Wieder zur Frage:

Also scheint klar zu sein dass Du allgemein etwas misstrauisch bist - das kann schon ein wahlanzeigendes
Symptom sein ,- obwohl ich in einem gesunden Misstrauen in die gegenwärtige Medizin, - auch der Naturheilkunde
und (man verzeihe mir) auch manchen Homöopathen gegenüber, - absolut keinen Krankheitswert sehe .

Es gibt viele "Misstrauische" Arzneimittel - meine Vorschreiberinnen haben ja auch schon ein paar
gute Rubriken genannt unter denen man fündig werden könnte.

Übrigens eine Geschichte aus meiner spärlichen Praxis:

Alte resolute und rüstige Dame mit (altersbedingten) Herzbeschwerden, äußerte sich in der Sprechstunde sehr abfällig
über ärztliche Kollegen.
Nach Anamnese und gründlicher Repertorisation (war leider nicht so viel zu holen) verordne ich
ihr Arsenicum album - was voll und ganz passte.

Sie schreit mich an: "Das ist ja Gift" und war auch durch Erklären des homöopathischen Potenzierungs - prozesses
nicht zu bewegen das Mittel einzunehmen.
Sie ward nie wieder gesehen - ist mittlerweile auch verstorben

LG

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#7

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 18:10
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Zitat
es besteht ein (kleiner) Unterschied zwischen Leitsymptom und Keynotes/Schlüsselsymptomen.
--ich klär das aber nun nicht auf - höchsten es interessiert im allgemeinen???



Machma, Bernd ... Bildung ist immer gut, auch wenn's nur um Kleinigkeiten geht ;)
LG ilse


nach oben springen

#8

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 19:23
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

ja bernd, den unterschied würde ich auch gerne wissen, aus interesse.schlüsselsymptom hört sich auf jeden fall wertvoll an ;). so rein intuitiv als unwissende hab ich jetzt den gedanken leitsymptome führen zu schlüsselsymptomen, die wiederum das spektrum der mittel eingrenzen würden.
grüsse

nach oben springen

#9

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 19:27
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

guuuut...

ich versuch es mal

Leitsymptom: stellt eine starke Indikation für ein bestimmtes Mittel dar - es ist (Lt. Morrison) eine aussagekräftige
Information und oftmals ausschlaggebend bei der entgültigen Bestimmung des Arzneimittels

auch der Begriff Genius-Symptom von Bönninghausen/Boger oder Redline - Symptom von Lippe
geht in diese Richtung
da gibt es auch entsprechende Leitsymptomensammlungen (Desktop Guide von Morrison oder Synoptic key
von Boger, - auch die Masterkey von Bhanja ) die der Versuch sind diese "wichtigsten" Symptome zu
sammeln.

(Ich persönlich wäre ja scharf auf die Leitsymptome von Lippe - gibts im Moment nur auf englisch
oder für einen Haufen Geld antiquarisch.)


Keynote:
Begriff wurde von Guernsey in die Homöopathie gebracht
es gibt bei jeder Arznei Punkte die nur diese hat und sie von allen anderen Arzneien unterscheidet.
Sie sind also noch "markanter" als die Leitsymptome.

Das heißt aber nicht dass wir nun nur dieses eine (zwar einzigartiges)Symptom haben auf das wir
verschreiben dürfte.
Ich als Musikmachender finde den Vergleich gut dass die Keynote die Klangfarbe des Akkordes
bestimmt, die anderen Töne (Symptome) aber genauso wichtig sind.
Die Keynote zieht aber die Aufmerksamkeit auf ein entsprechendes Mittel - andere Symptome
müssen es bestätigen

so - ich hoffe ich konnte es einigermaßen differenzieren

LG

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#10

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 19:48
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

würde das zb. bedeuten ein leitsymptom wäre zb.kopfschmerz und die schlüsselsymptome wann und wie und wo tritt der kopschmerz auf?

nach oben springen

#11

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 29.12.2015 21:57
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hab ich's mir doch gedacht - das ist ein hochkompliziertes Thema, weil jeder Autor was anderes schreibt. Was der eine Schlüsselsymptom/Keynote nennt, heißt beim anderen Leitsymptom.
Interessant auch, was Hering zu den Keynotes sagt: http://www.simillimum.net/Theo.schluesselsy.htm
LG ilse


zuletzt bearbeitet 29.12.2015 22:01 | nach oben springen

#12

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 30.12.2015 09:20
von goldhähnchen | 38 Beiträge | 235 Punkte

https://books.google.de/books?id=rReGAQA...symptom&f=false
...ob dieser Link aktivierbar ist!? Köhler sagt darin: "Das Schlüsselsymptom des Kranken entspricht dem Leitsymptom der Arznei..." (oder so ähnlich).

Gruß Lore

nach oben springen

#13

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 30.12.2015 10:05
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

(tschuldigung habe freesouls Frage schon gestern beantwortet - blieb aber beim Hochladen hängen)



das was Du meinst ist Kopfschmerz und wo = Lokalsymptom
wann und wie = Modalität

Leitsymptome sind typische Symptome die ein Arzneimittel hat

nehmen wir z.B. ganz einfach mal Aconitum

Leitsymptome : Unruhe, Panik,Blutandrang , Verschlimmerung oder Auslöser kalter Wind,Durst auf kalte Getränke
Kopfschmerz bei Fieber, die typische Plötzlichkeit usw.

Keynote:(z.B.) sagt seinen Todeszeitpunkt voraus

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)

zuletzt bearbeitet 30.12.2015 10:07 | nach oben springen

#14

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 30.12.2015 11:22
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Danke, Lore - Köhler bringt es auf den Punkt!
LG ilse


nach oben springen

#15

RE: schon wieder frage

in Allgemeines zur Homöopathie 30.12.2015 11:55
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

ja - dank Euch für die Links


Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zum Stellenwert von Diagnosen und "Spezifika"
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von salomelibertin
2 25.08.2015 22:03goto
von ilse • Zugriffe: 470
ein paar Fragen von freesoul
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von ilse
2 10.09.2015 21:09goto
von filimmi • Zugriffe: 492
Fragen zu Grundlagen der Homöopathie
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Barbara
3 17.05.2013 21:35goto
von ilse • Zugriffe: 769
Frage zum "Klassisch sein" der klassischen Homöopathie
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 17:41goto
von Ulla • Zugriffe: 527
Fragen zur Homöopathie
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 26.11.2008 22:30goto
von Medusa • Zugriffe: 811

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 1 Mitglied, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :