#1

Hyoscyamus C1000

in Allgemeines zur Homöopathie 01.01.2009 14:54
von Frank • Administrator | 1.759 Beiträge | 2023 Punkte
Sorry hatte das versehentlich gelöscht.

Zuckermaus
Forenmitglied
Beiträge: 12
16.12.2008 11:59
Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Hallo,
ich bin seit 4 Jahren bei einer Heilpraktikerin in Behandlung. Erst bekam ich
Muratium Mur., dann Barium und nun seit ca. 1 Jahr Hyoscyamus C 1000.
Gesund bin ich noch nicht. Arthrose in Händen, Rücken, Knien und seit Juli 2008
in den Hüften habe ich weiterhin und viele Schmerzen. Meine Haut an Armen,
Beinen, Füßen, Rücken usw. ist aufgekratzt. Vor allem nachts im Schlaf kratze ich
mich.
Ich fühle mich auf dem Weg der Besserung.
Kann mir jemand was über mein Mittel Hyoscyamus C 1000 mitteilen?
Danke im voraus.
Dorothea

Frank
Administrator
Beiträge: 432
16.12.2008 13:35
RE: Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Liebe Dorothea,
was sagt Dir denn Deine Heilpraktikerin auf diese Frage, oder hast Du sie noch
nicht gefragt?
Prinzipiell ist es natürlich kein Problem Dir das Arzneimittelbild von Hyos.
einzustellen. Die Frage die sich mir stellt ist, was Du dann damit anfangen wirst.
Ich schreibe Dir das hier nicht grundlos und möchte Dich herzlich bitten das was
ich hier schreibe ganz offen aufzunehmen.
Deine Heilpraktikerin verfolgt bei der Verschreibung eines Mittels ein Konzept
dessen Basis ihre Einschätzung Deiner Person ist. Deshalb ist es für Patienten
oftmals unverständlich warum man denn nun das Mittel xy verschrieben
bekommen hat. Noch schlimmer, sie stellen anschließend die Kompetenz Ihres
Behandlers in Frage oder aber sie stellen diesen zu Rede und diskutieren dann
munter mit ihm warum er denn nun dieses Mittel und kein anderes gewählt hätte.
Dein Behandler wird ganz sicher nicht all zu viel dazu sagen wollen. Dies nicht weil
er seine Vorgehensweise verstecken will, sondern weil er weiß, dass er damit
seinen Patienten maskieren würde. Damit meine ich, das ab diesem Zeitpunkt eine
Voreingenommenheit beim Patienten besteht. Patienten die Arzneimittelbilder
lesen warten manchmal auf die zuvor gelesenen Symptome und bekommen sie
dann vielleicht auch.
Genau diese Patienten beginnen sich dann für die Homöopathie zu interessieren
Hyoscyamus C 1000 http://www.homoeopathiezirkel.de/t782f4-Hyoscyamus-C.html
1 von 4 01.01.2009 14:45 Uhr
und kaufen sich als erstes die üblichen Ratgeber von diversen Verlagen. Dann
fangen sie an das für sie passendere Mittel herauszusuchen. natürlich nach
Anleitung der Ratgeber. Spätestens jetzt arbeitet der Patient theoretisch aktiv
gegen seine eigene Genesung. Danach kann es dann passieren, das Behandler
und Patient nicht mehr zusammenarbeiten können. Vielleicht probiert der Patient
dann auf eigene Faust das Mittel aus, welches er sich selbst "erarbeitet" hat und
legt das des Behandlers weg.
An dieser Stelle möchte ich klarstellen das ich das weder Dir oder anderen
unterstelle. Ich weise nur auf diese Problematik hin.
Homöopathische Heilung funktioniert immer nur von innen nach außen. Deshalb
wird es Dich nicht sonderlich verwundern, das Deine von Dir beschriebene
Symptomatik im Mittelbild von Hyos. so gar nicht vorkommt.
Solltest Du Dich trotz Deiner Schmerzen und Deiner Hautprobleme besser fühlen
ist das ein zunächst ein gutes Zeichen.
LG
Frank
P:S: Wie oft nimmst Du denn die C1000 ?
"Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern
was viel schlimmer ist, zu Gewohnheiten." www.homöopathiezirkel.de


ilse
Moderator
Beiträge: 58
19.12.2008 21:06
RE: Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Hallo, Dorothea,
wir kennen uns ja noch aus dem Forum von Helmut, gell?
Sag mal, hat sich in den 4 Jahren körperlich überhaupt was gebessert?
LG ilse


Old bear
Administrator
Beiträge: 74
RE: Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Hallo Dorothea,
guck mal hier: http://www.homoeopathiezirkel.de/topic-t...333&message=336
und hier: http://www.homoeopathiezirkel.de/topic-t...215&message=216
Man findet das übrigens auch über die Suchfunktion bei Eingabe von
Hyoscyamus C 1000 http://www.homoeopathiezirkel.de/t782f4-Hyoscyamus-C.html
2 von 4 01.01.2009 14:45 Uhr
20.12.2008 01:06 "Hyoscyamus".
LG
Thomas
Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden;
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)


Frank
Administrator
Beiträge: 432
22.12.2008 11:45
RE: Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Im Auftrag von Dorothea:
Hallo Ilse,
ich erinnere mich noch an Dich. Bin seit 4 Jahren in homöopathischer Behandlung
bei meiner Heilpraktikerin. Körperlich hat sich meine Kniearthrose so gebessert,
dass keine Operation nötig ist. Ich habe aber Schmerzen in Fingern,
Fingerarthrose. Die Knie- und die Hüftarthrose kamen als neue Krankheiten
während meiner Behandlung hinzu und bestehen fort.
Meine Übelkeit vor Urlaubsreisen hat sich durch die Behandlung gebessert. Auch
meine Sprache ist besser geworden. Durch das Asperger Syndrom spreche ich
immer noch sehr schnell, bin aber besser zu verstehen. Auch Hautjucken,
besonders nachts, ist schlimm. Meine Unterhemden sind morgens immer blutig.
Die Heilpraktikerin sagte mir, dass das Hautproblem zuletzt weggeht.
SCHNIPP---
Ich habe den Thread nun nochmal verschoben, nun müßte es auch mit dem
Antworten klappen.
SCHNAPP---
"Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern
was viel schlimmer ist, zu Gewohnheiten." www.homöopathiezirkel.de


Zuckermaus
Forenmitglied
Beiträge: 12
22.12.2008 13:32
RE: Hyoscyamus C 1000 [edit] antworten
Hallo Frank,
danke dafür, dass Du meine Antwort hier reinbrachtest.
Ich kann oft kaum laufen wegen der Hüftartrose. Am Freitag war ich in Bremen
auf dem Weihnachtsmarkt.
Ich habe mich da 2 x für ca. 15 Minuten in Kaufhäusern hingesetzt, da es vor
Schmerzen nicht mehr mit
dem Laufen ging. Ich komme vom 25.02. - 17.03.09 zur REHA. Ich wünsche mir,
dass das Erleichterung bei
meiner Arthrose bringt. Dann habe ich gerade an meine Homöopathin gemailt.
Heute sind die Schmerzen etwas
geringer als am Wochenende. Am schlimmsten ist es immer wenn ich viel gelaufen
bin. Gestern war ich nur
daheim und lief in der Wohnung. Deshalb heute erträgliche Schmerzen.
Meine Heipraktikerin arbeitet bereits seit 1991 und nimmt 60 EURO für 1 Termin
bis zu 1 Stunde. Zu Anfang
nahm sie 45 EURO. Der nächste Termin ist am 17.03.09.
Nun klappt es problemlos mit dem Antworten.
Falls mir noch was einfällt schreibe ich das 2009 hier rein.
Hyoscyamus C 1000 http://www.homoeopathiezirkel.de/t782f4-Hyoscyamus-C.html
3 von 4 01.01.2009 14:45 Uhr
Gruß
Dorothea

"Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern was viel schlimmer ist, zu Gewohnheiten." www.homöopathiezirkel.de
zuletzt bearbeitet 03.01.2009 00:08 | nach oben springen

#2

RE: Hyoscyamus C1000

in Allgemeines zur Homöopathie 02.01.2009 13:58
von Zuckermaus (gelöscht)
avatar
Hallo Frank,

danke das Du meinen Thread wieder reingebracht hast nachdem er versehentlich gelöscht wurde.

Gruß
Dorothea
zuletzt bearbeitet 03.01.2009 00:09 | nach oben springen

#3

RE: Hyoscyamus C1000, nun Mittelwechsel angesagt

in Allgemeines zur Homöopathie 30.07.2009 07:06
von Zuckermaus (gelöscht)
avatar

Hallo,

ich war am 28.07.09 bei meiner Homöopathin. Sie sagte mir, dass nun 1 Mittelwechsel angesagt wäre.

Was sie mir gibt weiß sie noch nicht. Das Mittel sendet sie mir diese Woche zu und ich soll es einmal
nehmen.

Der nächste Termin bei ihr ist am 01.12.09. Dann sagt sie mir wie das Mittel heißt. Ich habe Vertrauen
zu ihr und bin gespannt was das neue Mittel bringt.

Momentan kratze ich mich nachts total an den Armen und gehe mit langen Ärmeln zur Arbeit, da meine
zerkratzten Arme nicht gut aussehen.

Gruß
Dorothea

nach oben springen

#4

RE: Hyoscyamus C1000, nun Mittelwechsel angesagt

in Allgemeines zur Homöopathie 31.07.2009 22:31
von Momo (gelöscht)
avatar

Hallo Dorothea

deine Geduld bewundere ich! Nur 2x im Jahr zur Homöopathin und den Rest mit Warten zu verbringen. Alle Achtung!
Wie geht es dir sonst? Der Juckreiz muss ja nun nicht negativ sein. Hat sich seitdem noch was verändert, spürst du Besserung?

Liebe Grüße
Momo

nach oben springen

#5

RE: Hyoscyamus C1000, nun Mittelwechsel angesagt

in Allgemeines zur Homöopathie 03.08.2009 13:19
von Zuckermaus (gelöscht)
avatar

Hallo Momo,

danke für Deine Antwort. Ich gehe seit November 2004 3 x im Jahr zu meiner Heilpraktikerin.
Das neue Mittel kam per Post und ich nahm es am Samstag.
Ich bin seit Behandlungsbeginn selbstbewusster geworden.
Dann hat mich die Homöopathin im Juni 2005 vor einer Athroskopie meines linken Knies wegen Arthrose
bewahrt. Kurz vor der OP wurden die Schmerzen besser. Sie betragen z. Z. 20 % von damals 100 %.
Die Arthrose in Hüfte und Fingern ist noch da.
Dann wurde meine Sprache aufgrund des Asperger Syndroms = eine Form von Autismus besser.
Ich hatte sie im Mai angerufen und sie rief zurück. Da hatte ich seit Februar Husten mit
abendlichen und nächtlichen Astmaanfällen. Hyos und 1 5 Tagereise nach Ostende/Belgien an
die Nordsee halfen mir. Der Husten, es war laut Lungenfacharzt 1 Bronchitis, ist weg.
Der Juckreiz ist noch da. Danke, dass Du meinst der Juckreiz muss nicht negativ sein.

Gruß
Dorothea

nach oben springen

#6

RE: Hyoscyamus C1000, nun Mittelwechsel angesagt

in Allgemeines zur Homöopathie 03.08.2009 15:30
von Naturheilhunde (gelöscht)
avatar

Hallo Dorothea,
der Juckreiz kann sogar ein gutes Zeichen sein!
Nach der Heringschen Regel verläuft eine Heilung von oben nach unten und von innen nach außen.
Arthrose, Sprache, Asthma = innen
Haut = außen

Wenn am Ende einer Behandlung eine alte Neurodermitis, Schuppenflechte, Juckreiz ect auftaucht, ist es daher ein Zeichen, dass der Körper sich von innen nach außen heilt. Ich hoffe, ich habe Hering nicht falsch erklärt
Allerdings sollte der Juckreiz auch irgendwann verschwinden...

Viele Grüße,
Linda


nach oben springen

#7

RE: Hyoscyamus C1000, nun Mittelwechsel angesagt

in Allgemeines zur Homöopathie 04.08.2009 13:13
von Zuckermaus (gelöscht)
avatar

Hallo Linda,

danke für Deine Antwort. Du hast alles richtig erklärt.
Ich bin keine Homöopathin, habe aber 2 Bildungsurlaube,
insgesamt 80 Stunden, über Homöopathie gemacht und viel
gelesen. Deshalb weiß ich auch einiges darüber.

Die Haut juckt immer noch am ganzen Körper, aber ich
bin nicht mehr blutig gekratzt.

Gruß
Dorothea

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hyoscyamus-Niger-C30-Globuli- überdosiert???
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von avan
5 22.12.2015 14:44goto
von ilse • Zugriffe: 596
Verschiedene Wege der Fallbetrachtung
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 17:30goto
von Ulla • Zugriffe: 1371
Arzneimittel aus Indien
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 28.11.2008 12:51goto
von Medusa • Zugriffe: 1034

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marion
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste und 1 Mitglied, gestern 134 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2515 Themen und 17043 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :