#1

Halsschmerzen - Genius epidemicus?

in Allgemeines zur Homöopathie 27.11.2008 11:12
von Medusa (gelöscht)
avatar

ilse
Moderator Geschrieben am 04.01.2007 14:06


--------------------------------------------------------------------------------

Es grassiert z. Z. ein Infekt - typischer Verlauf: Halsschmerzen - Fließschnupfen - Husten.
Uns hat es über die Feiertage erwischt. Zu Beginn außer den Halsschmerzen weiter keine Beschwerden. Am unangenehmsten der Husten zum Schluß, sofort bei Gehen an frische Luft und nachts beim Liegen auf einer Seite (links o. rechts) schlechter, beim Reden.

Bei meinem Mann stieg er gleich ab zu den Bronchien (Sulphur). Bei uns anderen hat in der Hustenphase Phosphorus gut geholfen, vorher habe ich nichts gegeben, weil erträglich. In der HZ-Liste wurden auch einige Phos-Heilungen berichtet.

Ich hoffe, ihr bleibt verschont.

Grüße, ilse

In Antwort auf:
Zu spät. Erst meine Tochter, dann mein Mann, bei mir bleibt es zur Zeit noch auf Halsschmerzen/Heiserkeit und Reizhusten beschränkt.

LG Marion


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ausschlusskriterien/Polarität/Widerspruch zum Genius eines Mittels
Erstellt im Forum Grundlagen der Homöopathie von ilse
0 13.06.2010 13:34goto
von ilse • Zugriffe: 1392
Infos zu Ravi Roy
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Robin
6 08.12.2008 23:48goto
von Robin • Zugriffe: 739
Genius epidemicus
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 19:08goto
von Ulla • Zugriffe: 590

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marion
Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 121 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2515 Themen und 17043 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: