#1

Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 01.10.2015 18:50
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo
Ich bin Piffi 64 Jahre, verheiratet, Mutter von 2 Kindern 5 Enkel .
Mein größtes Hobby ist die Natur-heilkunde,Homöopathie habe ich noch nicht
so ernst genommen,weil ich sehr viel mit Kräutern (nach Maria Treben)
gearbeitet habe.Habemich aber nun seid einiger Zeit mit Homöopathie beschäftigt,
war auch beim Heilpraktiker,weil die "Schulmedizin" nicht weiter kommt,
außerdem vertrage ich schon jahrelang keine Pharma,bekomme nach Tabletten
oder anderen pharma Mittel eine sehr stark geschwwollene ,brennende Zunge
(was kein Arzt sagen kann was das ist)weiß da jemand bescheid was das sein könnte???
herzlich Piffi

nach oben springen

#2

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 02.10.2015 00:03
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Herzlich willkommen, Pfiffi!
Die geschwollene Zunge: Das ist eine allergische Reaktion. Ich habe eine Liste von Medikamenten gefunden, die allergische Reaktionen der Zunge hervorrufen können:
sanego.de/Nebenwirkungen/Zungenschwellung/Medikamente (wie üblich www. davor)

Das müsste sich homöopathisch ganz gut behandeln lassen.
LG ilse


nach oben springen

#3

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 02.10.2015 18:17
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Danke liebe ilse.
Bei mir ist das brennen so schlimm und das Sodbrennen kommt dazu.
Ein teufelskreis,habe soviel an Medikamente eingenommen (die ich überhaupt nicht vertrage)
ich war ja beim Heilpraktiker erstmal soll ich jezt Rhus toxiodendron C30 nehmen,Meine Fibromyalgie und meine Hashimoto
plagen mich ganz schön,das alles ohne Medikamente aushalten ist bald unmöglich,ich komme mir wie eine URALTE Frau vor.
Die Füße schmerzen,o das spazieren gehn auch keinen Spaß mehrmacht,ich hoffe das mir der Heilpraktiker helfen kann.
Vieleicht ist ja jemand im Forum der ähnliches hat,wie ich??Würde mich freuen,wenn sich jemand meldet
Herzlich Piffi

nach oben springen

#4

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 02.10.2015 18:45
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Hallo liebe Pfiffi

du verstehts ja sicher dass wir hier keine Fernbehandlungen machen soll und wollen - aber du gehts ja schon zu
einem Kollegen.

Meinst du wirklich Deine Leiden kommen alleine von den Medikamenten?
-dann bist Du sicher ja schon auf dem richtigen Weg das Du Dir Alternativen suchst.

Fibromyalgie und vor allem die Hashimoto - Thyreoiditis mit ihren ganzen Auswirkungen auf den Organismus
sind sicherlich keine einfach zu heilenden Krankheiten
aber grundsätzlich behandeln wir in der Homöopathie, wie du sicher weißt, nicht die Krankheit sondern den Kranken .

schöne Grüße

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#5

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 02.10.2015 22:59
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, Piffi,
da hast du dir ja keine schöne Krankheit ausgesucht ... ich halte dir die Daumen. Hat sich denn durch Rhus-t schon was getan?
LG ilse


nach oben springen

#6

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 03.10.2015 17:34
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Ilse.
Also das ist ja so das,warum ich mich gerne mit anderen,die so ähnliche Krankheiten wie ich haben,austauschen möchte .(ich weiß ja das ihr im Forum keineDiagnose,Medikamente u s w geben dürft,) Nein meine Schmerzen sind genau noch so schlimm(heute besonders,oder auch wenn ich zuvielgearbeitet habe,ist es besonders schlimm)darum wollte ich mal wissen,wielange dauert es bis mann eine Wirkung spürt?,ob es die richtigen Globolis sind?? nehme 3 globolis alle 3 Tage herzlich Piffi

nach oben springen

#7

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 03.10.2015 18:40
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, Piffi,
hat das der Heilpraktiker so verordnet - alle 3 Tage 3 Kügelchen von der C30?
Und wie lange nimmst du sie schon?
Hast du nach seiner Ausbildung gefragt - ist er nur Heilpraktiker oder auch ausgebildeter Homöopath?
Wann sollst du dich wieder bei ihm melden?
Liebe Grüße, ilse


nach oben springen

#8

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 03.10.2015 18:57
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

liebe Ilse.er ist Heilpraxtiker,wie auch seine Eltern,sein Großvater auch waren,bei ihnen war ich auch in behandlung,es wurde mir immer geholfen,darum bin ich jezt zum Sohn gegangen. was ich gelesen habe ,hat er 3 Jahre in der Heilpraktiker-schule von Samuel Hahnemann gelernt,danach 4 Jahre in Berlin eine eigene Praxis gehabt und ist nun wieder nach Hause gekommen um die Praxis seiner Eltern zu Übernehmen. Er hat das genau so verordnet ich nehme es jezt heute zum 3ten mal,also neun Tage. Ich soll in 4-6 Wochen wieder kommen Was hälst Du davon ??Dauert das so lange?? danke Piffi

nach oben springen

#9

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 04.10.2015 11:10
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, Piffi,
erstmal vorweg: eine Beschwerde, die man schon lange hat, geht nicht von heute auf morgen weg. Merkst du denn überhaupt keine Veränderung, ist irgendwas anders geworden seit der Einnahme - besser oder schlechter oder ein Symptom, das du vorher noch nie hattest?
Notierst du dir denn, was sich verändert/bessert/verschlechtert - auch "Kleinigkeiten"? So ne Art Tagebuch? Das ist für die Verlaufsbeurteilung wichtig.

Ich weiß, dass an der Samuel-Hahnemann-Schule Homöopathie etwas anders gelehrt wird als an anderen Schulen. Aber eine C30 trocken immer wieder für Wochen ist schon ungewöhnlich. Üblich ist eigentlich, dass man ein Mittel in C-Potenz einmalig einnehmen lässt und dann beobachtet, wie der Patient darauf reagiert: Es kann sein, dass die Beschwerde zunächst etwas schlimmer wird und dann besser, das ist eine gute Reaktion.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass man das Mittel in einem Fläschchen mit Wasser und etwas Alkohol auflöst, davon bei jeder Einnahme 1 oder 2 Tropfen in ein Glas Wasser tut, leicht umrührt und davon jeweils einen kleinen Schluck nimmt. Dadurch wird die Arznei jedes Mal ein bisschen verändert, sodass sie nicht immer wieder "in die gleiche Kerbe haut". Aber das musst du natürlich mit dem Behandler besprechen.
LG ilse


zuletzt bearbeitet 04.10.2015 11:11 | nach oben springen

#10

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 04.10.2015 19:19
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Ilse.
nett von Dir,das Du mir hilfst.
Also ich schreibe sowieso Tagebuch,aber für den HOmöopaten mach ich das "EXTRA"
Da ich jedem Wetterwechsel ,oder Hausarbeit extrem stark merke (was Schmerzen betrifft),
kann ich das schlecht beurteilen,schreibe aber alles auf.muß ja Ende Oktober-anfang November wieder hin,
mal sehen wie es bis dahin geworden ist.Ich habe mir aber wierklich "Blöde Krankheiten" ausgesucht
Was ich noch vergessen habe zu Erwähnen,die ganze Heilpraxtiker-Familie mach vorallem Harnuntersuchung (also Pippi mitbringen) herzlich Piffi

nach oben springen

#11

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 04.10.2015 20:07
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Nochmal ich, Piffi.

Ich glaube, du wärst gut beraten, wenn du dir einen anderen Homöopathen suchen würdest.

Wie schon gesagt, ist es sehr seltsam (milde ausgedrückt), wenn der Patient das homöopathische Mittel in C-Potenz so oft in kurzen Abständen einnehmen soll und wenn er sich erst nach Wochen wieder melden soll.
Darüber hinaus: Rhus-t hat zu Hashimoto eigentlich gar keinen Bezug, höchstens zu den Gliederschmerzen (die wiederum zum Krankheitsbild gehören und m. E. nicht separat behandelt werden sollten).
Denk mal drüber nach.
LG ilse


nach oben springen

#12

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 05.10.2015 07:07
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

guten morgen Ilse.
also ich hatte die vergangene Nacht unheimlich starkes Sodbrennen,ich hätte "heulen "können
auch nachdem ich eine Sodbrennen-tabette genommen habe ,war es nur Kurz weg,bis jezt habe ich das Sodbrennen.
meine Zunge brennt wie "Feuer", kann das denn so spät (habe bis jezt3x3 Globolis genommen)noch eine "Verschlimmerung sein??
Ich hatte mir eigendlich vorgenommen (weil er schon sagte,es kann sein, das wir noch mehrere Mittel ausprobieren müssen)noch einmal hin zu gehen,ich weiß noch nicht was ich machen soll?werde noch mal überlegen. erstmal herzlichen Dank für Deine "Mühe" liebe Ilse,ich werde aber weiter berichten!! Herzlich Piffi

nach oben springen

#13

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 05.10.2015 11:12
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Liebe Piffi,
ruf ihn an oder lass dir kurzfristig! einen Termin geben. Schildere ihm genau, wie das war und wie du dich fühlst. Er kann dich nicht wochenlang einfach so hängen lassen - gerade weil du bisher noch keine Erfahrung mit Homöopathie hast und verständlicherweise beunruhigt bist.
Liebe Grüße, ilse


nach oben springen

#14

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 06.10.2015 17:11
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Ilse
War heute beim Heilpraxtiker (er sagt ich hätte doch anrufen können,das wußte ich nicht)
Es sind immer ca. 50 KM von uns .
Na ja er hat sich alles angehört,war sehr nett und verständnisvoll.
Alles absetzen und jezt Arsenicum album LM 6 morgens 3 globolis und Cankerol fort. 2x10 tropfen,in 7 Tagen wiederkommen,wenn was ist sofort anrufen. Bin mal gespannt wie das wirkt. Das war der kurz-Bericht herzlich Piffi

nach oben springen

#15

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 06.10.2015 18:09
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

hallo

oh je - ein Komplexmittel gg. Magenbeschwerden
- dem klassischen Homöopathen rollen sich die Fußnägel ein.

LM in Globuli - auch eher unüblich - aber wenn er meint??

Du hältst uns auf dem Laufenden?

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#16

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 07.10.2015 06:22
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

hallo ilse.
ich werde weiter berichten. piffi

nach oben springen

#17

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 07.10.2015 10:38
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Jessas na, Piffi! Also ein echter Homöopath ist das auf jeden Fall nicht. Jetzt nimmst du insgesamt 8 verschiedene Mittel gleichzeitig - das ist ja wie bei einer Schlägerbande. Die stehen im Kreis um ihr Opfer herum und schubsen es abwechselnd, bis es auf der Schnauze liegt.


nach oben springen

#18

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 07.10.2015 11:33
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Jaaa
- na gut
so arbeiten halt wohl viele (die meisten?) Heilpraktiker - volle Kanne Schrotflinte mit was "Homöopathischem"
-lebt ja auch eine ganze Industrie davon - und das Zeugt wirkt ja auch (komischerweise) - sonst würde
es sich ja auch nicht verkaufen.

Ich hab auch schon Leute die vorher bei einem solchen "Komplexmittel - Schnellverschreiber" in der Praxis waren bei mir,-
und die schauen Dich erst mal verständnislos an (oder aus dem Fenster) wenn Du eine anständige Anamnese machen
willst?????

Piffi - wie sah eigentlich die Anamnese bei dem Kollegen aus bei dem Du warst?

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#19

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 07.10.2015 17:40
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Ilse.
Das ist ein Heilpraktiker in der 7 Generation,die ganze Familie(Eltern Großvater Ur Ur Großvater u s w) haben alle nach der Urin-analyse gearbeitet,will mal abwarten,was es bringt.
Wechseln kann ich immer noch. Herzlich Piffi

nach oben springen

#20

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 07.10.2015 17:43
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Bernd.
Wie soll ich Dir das erklären,mit der Anamnese ??

nach oben springen

#21

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 08.10.2015 09:30
von homöoslave | 811 Beiträge | 5015 Punkte

Hallo Piffi

na ja - hat er sich Zeit genommen ?
man geht ja in der Regel von mindestens einer Stunde aus
- es gibt ja verschiedene Arten vorzugehen
Manche schwören z.B. auch darauf einen Fragebogen ausfüllen zu lassen
(Eichelberger bis Frei - da gibts ein paar sehr gute vorgedruckte - in der Regel macht man sich selber einen)

ganz klassisch lässt man den Patienten zuerst frei erzählen, frägt dann nach einem Kopf bis Fuss-schema nach....

die richtige Anamnese und Exploration ist ja ganz wichtig - nur so komme ich an die wirklich wichtigen
Symptome - und gerade in Deinem Fall - einer doch recht schwerwiegenden chronischen Erkrankung
müsste man hier ganz sorgfältig vorgehen.

die Frage für mich ist hat er dies getan oder hat er schnell aus dem Bauch heraus entschieden.

gut - Naturheilkunde ist ein weites Feld - es gibt ja auch Kollegen die entscheiden eher nach Intuition (nicht dass ich
das in irgendeiner Form verurteile!)


LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#22

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 08.10.2015 11:27
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

Hallo Bernd. Hallo Ilse.
Er hat sich sehr viel Zeit genommen !1 1/2 Stunde beum erstenmal ,beim 2ten mal 3/4 stunde,Montag hab ich noch mal einen Termin.
Ich bin durch das Internet auf den Helicobakter-polori erinnert worden,der wurde vor einem Jahr bei mir festgestellt,ich habe dann dieTriple-Therapie gemacht(die mir überhaupt nicht bekommen ist,habe auch noch 2x Pentaprazol genommen) er war aber nach der Stuhlprobe immer noch da,der Kommentar meines Arztes "Dann müssen Sie ihn ebend behalten!! Ich war so geschockt,das ich nichts sagen konnte,seiddem habe ich alles mögliche versucht,aber so wie ich ja merke,hat nichts geholfen.
Ich werde das mal Montag mit meinem Heilpraxtiker besprechen.
Hatt vieleicht jemand mit Homoöpathie den Helicobakter abgetötet??Bin für jede Antwort dankbar
herzlich Piffi

nach oben springen

#23

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 08.10.2015 21:15
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hallo, Piffi,
mit Heliobacter lebt die Menschheit schon seit Tausenden von Jahren und es ist noch keinem Forscher oder Arzt gelungen, ihn auszurotten. Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass sie ihn haben und spüren auch gar nichts davon. Beschwerden macht er nur, wenn er sich übermäßig vermehrt - und das kann er nur in einem geschwächten System.

Auch mit Homöopathie wird man ihn nicht ausrotten können, aber mit Homöopathie kann man das Immunsystem so stärken, dass es den Heliobacter in Schach hält, so dass er keine Beschwerden mehr hervorruft. Das ist so ähnlich wie z. B. bei einer homöopathischen Behandlung von Grippe - die Grippeviren werden nicht abgetötet, sondern der Organismus wird so gestärkt, dass sie ihm nichts anhaben können. Deshalb werden ja bei einer Grippeepidemie auch nicht alle krank, sondern nur geschwächte Menschen.

"Dann müssen Sie ihn ebend behalten!!"
Genau - insofern hat der Arzt Recht gehabt. Vielleicht hat die Therapie deinem Magen mehr geschadet als der Heliobacter.
LG ilse


zuletzt bearbeitet 08.10.2015 21:17 | nach oben springen

#24

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 09.10.2015 07:26
von Piffi | 15 Beiträge | 90 Punkte

guten morgen Ilse.
Ich weiß,ich bin ein schwieriger Fall,ich weiß wohl,das viele Menschen mit Helicobakter leben,die haben aber ein super" Immunsystem"
das habe ich ja durch die Hashimoto-thyreoiditis nicht,die Schilddrüse ist ja ständig "entzündet.
Ich glaube auch,das die ganze Therapie mir mehr geschadet als geholfen hat.Die Ärztin wußte aber von meinen "starken Beschwerden und da fand ich den Spruch "dann mussen Sie ihn ebend behalten" nicht so passend"
Herzlich Piffi

nach oben springen

#25

RE: Ich stelle mich vor.

in Neue Mitglieder stellen sich vor 09.10.2015 22:40
von filimmi | 22 Beiträge | 140 Punkte

Tipp von mir: Außerhalb der kl. Homöopathie, aber trotzdem gut ergänzend, gibt es eine sehr gute Helio-b.-Behandlung: orale Einnahme von Spenglersan-Kolloid G von der Fa. Meckel-Spenglersan. Natürlich gibt es entsprechende Therapievorschriften. Bei Interesse gebe ich weitere Hinweise.
mfG
filimmi

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Haarausfall Stellen, Alopezie
Erstellt im Forum Repertorium Sprache und Deutung von Lieselott
10 08.04.2017 15:04goto
von ilse • Zugriffe: 3502
ich stelle mich kurz vor
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von tperoutka
1 08.10.2015 10:14goto
von ilse • Zugriffe: 530
Ich stelle mich vor!
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Kristall11
1 28.09.2015 20:22goto
von ilse • Zugriffe: 622
eine resignierte patientin stellt sich vor
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von solala
4 28.08.2011 11:14goto
von ilse • Zugriffe: 639
Ich stell mich vor...
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von adrian.schneider
8 12.07.2011 08:36goto
von adrian.schneider • Zugriffe: 677
Mariama stellt sich vor
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Mariama
6 16.09.2009 15:28goto
von Mariama • Zugriffe: 666

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste , gestern 242 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2536 Themen und 17208 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: