#1

Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 16:36
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

Hallo nochmal,

ich bin total verunsichert. Ist so eine Dosierung üblich? Eine C30 in Wasser aufgelöst, mehrmals am Tag einen Schluck davon trinken, das bis zum nächsten Termin in 4 Wochen( falls Besserung eintritt absetzen, wenn es wieder schlechter wird wieder einnehmen). Ich habe schon so oft gelesen, dass man immer nur eine Gabe nehmen soll und dann abwarten.
Herbstliche Grüsse

nach oben springen

#2

RE: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 18:22
von filimmi | 22 Beiträge | 140 Punkte

Hallo, unter welcher Rubrik finde ich den Vorschlag, ich würde mir gerne den genauen Zusammenhang ansehen?!
Anschließend kann ich meine Meinung mitteilen.
Gruß filimmi

nach oben springen

#3

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 20:02
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

Hallo fillimi ich verstehe deine frage nicht mit der rubrik..


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:57 | nach oben springen

#4

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 20:29
von homöoslave | 790 Beiträge | 4910 Punkte

Hallo

Tja

"Üblich " ist das eigentlich nicht??? - Es sei denn bei Akut -Fällen - dann durchaus (aber nicht über einen so langen Zeitraum)
aber der/die Verordner wird sich wohl was dabei gedacht haben???

Es ist nicht gerade günstig sich im Rahmen eines Forums mit solchen speziellen/individuellen Fragen auseinanderszusetzen.

Ich würde die Frage mit nicht üblich aber unter bestimmten Umständen auch durchaus möglich beantworten

Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)

zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:56 | nach oben springen

#5

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 20:56
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

Ok danke bernd


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:55 | nach oben springen

#6

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 21:15
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo, Freesoul,
das nennt man an sich modifizierte Gabe oder fraktionierte Gabe oder Fläschchenauflösung oder Split-dose (hatten wir hier im Forum, glaube ich, schon mal). Geht auf Hahnemann zurück, ich glaub 6. Auflage Organon. Scheint aber in dem Fall eine spezielle Variante zu sein ...
Bist du sicher, dass du dich nicht verhört hast vor lauter Aufregung?

Ich nehme an, es geht bei dir um was Chronisches, weil du das so relativ lange nehmen sollst?

In was sollst du das Kügelchen denn auflösen - Flasche oder Glas? Mit Glas kämst du ja nicht weit, wenn du täglich mehrere Schlucke nimmst?

Meist werden 150-ml-Braunglasflaschen verwendet - 2Teelöffel Alkohol rein (wegen der Haltbarkeit) - 1 Globulus rein, auflösen lassen - mit Wasser auffüllen bis zum Markierungsstrich.
Vor jeder Einnahme Flasche 5 ... mal fest auf den Handballen aufschlagen. Davon 1 Teelöffel auf ein Glas Wasser, schwach umrühren, davon einen kleinen Schluck einnehmen, Rest wegkippen.

So wie du es beschreibst - aus dem Glas - mehrmals am Tag! - einen Schluck bis zur Besserung, dann abwarten. Wenn ein Rückfall kommt, wieder einnehmen bis zur Besserung usw. - geht man eigentlich nur bei akuten Krankheiten vor und nicht 4 Wochen lang.

Ich würde sie einfach noch mal anrufen und mir das haarklein erklären lassen.
LG ilse


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:54 | nach oben springen

#7

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 21:18
von filimmi | 22 Beiträge | 140 Punkte

Hallo, ich hätte auch schreiben können: In welchem Thread wurde der entsprechende Fall besprochen. Mittlerweile hat sich das Thema durch die Anmerkungen für mich erledigt.
Grüße von filimmi


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:53 | nach oben springen

#8

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 21:54
von freesoul | 62 Beiträge | 535 Punkte

Hallo ilse,
ich sollte ein Kügelchen c30 in einer kleinen 0,5l flasche auflösen.davon 3 bis 4 mal am Tag einen Schluck,vor dem trinken zweimal die flasche gegen die hand klopfen.bei besserung absetzen und wenn schlimmer wird wiederholen.es geht auch um nichts akutes.das ist doch dann eigentlich wie eine lm potenz oder?


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:59 | nach oben springen

#9

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 22:40
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo, filimi,
da ist wohl irgendwas durcheinander gegangen, Thread vertauscht, falschen Betreff angegeben? Bitte mal beim Posten drauf achten, dass der richtige Betreff angegeben wird, Ihr Lieben. Das kommt, wenn man auf die Vorschau antwortet.
Gute Nacht, ilse


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:51 | nach oben springen

#10

Re: Mittelwiederholung

in Allgemeines zur Homöopathie 15.09.2015 22:49
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo, freesoul,
nee, LM werden ganz anders hergestellt. Lesestoff (gut zum Einschlafen :) http://www.homresearch.org/docs/QPotenzen
LG ilse


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 22:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wirkungsdauer von Sepia
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 28.11.2008 15:11goto
von Medusa • Zugriffe: 2995
Mittelwiederholung
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 27.11.2008 13:26goto
von Medusa • Zugriffe: 787
BIN ERSCHÜTTERT
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Medusa
0 26.11.2008 22:26goto
von Medusa • Zugriffe: 1498

Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: