#1

Filmszene aus A. I., bitte, bitte

in Allgemeines zur Homöopathie 28.11.2008 14:51
von Medusa (gelöscht)
avatar

lieselotte
Neuer User Geschrieben am 19.01.2008 12:35


--------------------------------------------------------------------------------

hallo,
zur Veranschaulichung von AMB werden doch manchmal Märchenfiguren, Schaupielrollen u.s.w herangezogen.
mich würde interessieren, wie ihr eine gewisse Szene auf dem Spielberg Film A.I. zuordnen würdet.
Nicht die ganze Rolle des A.I.-Jungen, sondern nur reduziert auf die Szene:
ausdauernd bittend, im Helikopter sitzend vor der blauen Fee.
Ich hoffe auf einige Gedankengänge
Lis

In Antwort auf:
hallo lieselotte,

generell finde ich es sehr spannend und mitunter sehr aufschlußreich, mittel filmen und geschichten zuzuordnen.
wenn ich jetzt den film a.i. (meinst du künstliche intelligenz??) und diese szene besser kennen würde, könnte ich mir vielleicht eine meinung erlauben.
aber nur auf diese kurze info, erscheint mir das unmöglich.

das ist ähnlich wie an einem gesonderten gemütssymptom ein mittel erkennen zu wollen. da fehlt der background und der logische zusammenhang.

worum geht es denn deiner meinung nach in dem film und in dieser speziellen szene?

lg
paulo

In Antwort auf:
Hallo Lieselotte,
ich kenne den Film nicht. Wer oder was ist A.I.?
Ich kann mich deshalb Paulo nur anschließen.
Aber trotzdem noch ein allgemeiner Tip:
Allgemein sind, wenn man die Bedeutung von Träumen, Symbolen, Märchen und Filmen homöopathisch verwerten will, Martin Bomhards "Symolisches Repertorium" und die dazu passende "Symbolische Materia medica" sehr hilfreich.
LG
Thomas

In Antwort auf:
hallo,
ja, ich meine A.I. 'Künstliche Intelligenz'. Falls jemand kürzlich diesen Film gesehen hat, hat man vielleicht noch die Emotionen davon.
Also: der Junge sitzt 2000 J auf dem Meeresboden vor der blauen Fee (aus Pinocio) und bittet ein echter lebendiger Junge zu werden.
Aurumaspekt? beten?
Vielleicht sind dort noch einige, die es vor kurzem gesehen haben
LG Li

In Antwort auf:
Hallo Lis!

Ich habe den Film ein paar mal gesehen und an diese Szene kann ich mich gut erinnern.

Kälte und Erstarrung mit der ewigen Hoffnung:
- Natrium
- Silicea

Der Junge sieht irgendwie typisch für Silicea aus.
Aber die Szene erinnert mich doch eher an Natrium muriaticum. Das Erstarren und hoffen bis in den Tod hinein, das erscheint mir wie Kochsalz.

Dann kommen diese höher entwickelte Wesen und lösen ihn von der Erstarrung und erfüllen ihm seinen Herzenswunsch.

Irgendwie ist diese Geschichte von der Reihenfolge anders als die Geschichte mit Lot's Frau in der Bibel. Lot, seine Frau und seine zwei Töchter fliehen aus der Stadt bevor die Engel diese mit Feuer aus dem Himmel zerstören. Lot's Frau dreht sich bei der Flucht nochmals um, trotz der Warnung der Engeln. Dabei erstarrt sie zu einer Salzsäule. Eine gern genannte Analogie zu Natrium.
Im Film ist die Reihenfolge anders. Der Junge geht in die Stadt hinein, erstarrt dort für sehr sehr lange Zeit um dann von "Engeln" wieder erlöst zu werden.

LG
Pedro

In Antwort auf:
hallo,
Pedro, bei Nat m hätte ich Bitterkeit vermutet. Auch erscheint die blaue Fee wie Trost? Natm hat Abneig Trost
nun habe ich im Rep nachgesehen unter beten.
bei schüchtern beten: Stannum
voller Hoffnung: acon, aur calc, ferr am, hydr, nat m, sang, scor, seneg, suf, Tub, Verrat
Hoffentlich analogisieren auch die andren noch
tschüß Li

In Antwort auf:
Gemüt DELUSIONEN; Geister, Gespenster, sieht: agar., alum., am-c., ambr., ant-t., ars., atro., aur., Bell., bov., camph., carb-v., cocc., cupr., dulc., hell., hep., hura, hyos., hyper., ign., kali-c., lach., lepi., lyc., merc., nat-c., nat-m., nit-ac., op., phys., plat., puls., sars., sep., sil., spig., stram., sulph., tarent., thuj., zinc.
Gemüt, UNZUFRIEDEN, selbst, mit sich: agn., aloe, ars., aur., bell., bry., calc-p., caust., cham., cinnb., cob., cocc., hep., kali-c., lyc., mang., meny., merc., mez., mur-ac., nit-ac., ph-ac., puls., ruta, sulph., tarent., ther., viol-t.
Gemüt, REISEN, will: anan., aur., Calc-p., cimic., cur., elaps, hipp., iod., lach., merc., sanic., tub.

Da gehen Aurum und Merc durch. Wenn ich noch "optimistisch" dazunehme: bleibt Aurum.

Das würde aber besser ins "Off Topic" gepackt werden, hat ja mit Homöopathie nix zu kriegen.
LG ilse

In Antwort auf:
jetzt erinnere ich mich auch. ja, sehr traurig diese szene und der film.
von den emotionen gut zu sil und nat-m passend.

In Antwort auf:
Hallo,
die bisherigen fragmentarischen Inhaltsangaben finde ich eher abschreckend. Das scheint mir ganz sicher die Art von infantil-esoterisch-phantasymäßigem Film, die ich mir bestimmt nicht ansehen werde. Meine o. g. Lektüreempfehlung steht trotzdem.
LG
Thomas

In Antwort auf:
Hallo Thomas!

Den Film muss du dir ansehen, das gehört zum Allgemeinwissen
Der Film ist von Stephen Spielberg, und nicht so infantil und schon gar nicht esoterisch. Fantasy ja!


@lis:
Natrium ist doch nicht immer verbittert!
Natrium kann sehr lange warten, wie ein treuer Hund das man alleine lässt und ein Jahr danach immer noch an der selben Stelle wartet.

LG
Pedro

In Antwort auf:

Zitat:


Natrium kann sehr lange warten, wie ein treuer Hund das man alleine lässt und ein Jahr danach immer noch an der selben Stelle wartet.





ich habe gerade einen neuen nebenjob begonnen, in der häuslichen
sozialpflege, gerontopsychiatrie.
da sieht man sehr viel natrium, so wie es obiger satz treffend
beschreibt...

lg
paulo

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Geistartiges wird zu Unrecht verspottet
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Miraculix
16 14.02.2018 21:34goto
von Miraculix • Zugriffe: 7808
Bitte um Eure Meinungen
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Wolfi
13 21.12.2011 14:48goto
von Wolfi • Zugriffe: 746

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 56 Gäste und 1 Mitglied, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :