#1

Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 08.07.2016 20:04
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Guten Abend!

Weiss jemand, ob man o.g. nur bei Remedia bestellen kann? Die Hom. hat es meinr "Cina-Sepia" Tochter verordnet. Und ich hätte es gerne auf schnellem Postweg.
Viele Grüße aus dem heute schön sonnigen Freiburg!
Verena

nach oben springen

#2

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 08.07.2016 21:04
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Hallo, Verena,
ich wüsste nicht, wo ... Gudjons hat es nicht.
Remedia kannst du Express bestellen, kostet um die 10 Euro, glaube ich.
LG ilse


nach oben springen

#3

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 09.07.2016 12:29
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Ja, Remdia wurde es jetzt doch.Danke schön ( Auf Express habe ich verzichtet .-) )
Liebe Grüße
Verena

nach oben springen

#4

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 12.07.2016 08:53
von homöoslave | 787 Beiträge | 4895 Punkte

Hallo

nur aus Interesse :
Gadolinium gehört ja zu den seltenen Erden

- gibts da ne gescheite Mittelbeschreibung oder nur die bei Scholten

LG
Bernd

ach so - man muß nur mal selber suchen - aber nicht besonders aufschlussreich????

http://www.hikh.de/pdf/AMP-Gadolinium-DE.pdf


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)

zuletzt bearbeitet 12.07.2016 11:06 | nach oben springen

#5

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 12.07.2016 15:58
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Hai,
ich les es lieber nicht. Ich war schon von den Socken als meine rationalistische Ärztin das vorgeschlagen hatte und auf meine Nachfrage was von ? Lanthaniden ? gesagt hat. Ich habe Euch ja mal ne Frage über das Buch "geheime Mittel" gestellt und damit wars das bei mir auch schon... Das Bodenständige zuerst dachte ich mir. Aber Amilah will es anders. Ihre Existenzfragen schreien zum Himmel und wie sie sie stellt, erst recht!!
Ich gebe es jetzt, eben kam es mit der Post ---- Danke Bent Du warst superschnell - wenn das von Remedia da ist, revanchiere ich mich.
Ich lese also erst in frühestens 4 Wochen den Link! Danke Bernd!
LG Verena

nach oben springen

#6

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 01.08.2016 20:09
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Hallo,
ich will Euch eine nette ( Glad. ?? ) Geschichte erzählen. Es war einmal ein reizbares Mädchen, das bei jedem kleinen Ärger einen grossen Ärger und dann ein Drama machte. Drama in dem Fall ist kein Kinderdrama sondern: Sturz mit dem Roller. Hysterischer Anfall. Warum hat Gott das zugelassen? Es gibt keinen Gott, gäbe es einen, würde er das nicht zulassen. Pias Opa hat den Krieg nicht wegen Gott überlebt, das war Zufall, der Opa hätte sich sein Steinkruez sparen können. Du bist schuld Mama, warum hast Du mich gezeugt? Warum hast Du Sex gehabt? Ich wäre besser nie auf die Welt gekommen. Warum immer ich???.... Ungefähr eine Stunde lang hoch hysterisch philosophieren......
Dann Tiefschlaf. Ein paar Wochen nach Glad. : Tochter klaut aus einer tropischen Schmetterlingsausstellung einen Kokon. ( Sie jagt den ganzen Tag alles was lebt, liebt besonders Insekten. ) Daheim: Guck mal, was ich in meiner Tasche gefunden habe! Ich kann den Koon nicht zurückbringen, zu weit. Ich prophezeihe den Kältetod des Tierchens. 3 Tage später, Kokon ist schwarz geworden, die Sollbriuchstelle für den Schlupf hat Töchterlein geöffnet, um zu sehen ob der Schmetterling lebt. Tot. Ich sagte: Wildtiere gehören dahin wo sie leben, nicht zu Menschen. Sie sehr betroffen und traurig, wegen dem Tod und wegen dem ausgebliebenen Wunder. Dann sagt sie: Wenn Gott uns geschaffen hat, dann hat er auch unsere Neugier geschaffen.

Das hört sich an, als ob Gott bei uns ein Thema wäre. Es ist Ihr Thema, und sie hat das zumindest mal eben, transformiert in etwas sinnvolles und zuversichtliches, von einem wirklich irriterendem, böswilligem Ding dem man ohnmächtig gegenüber steht, in etwas was integer ist.

Ob das ein innerer Prozess ist? Ich guck jetzt mal, ob ich was zu lesen finde. Hat jemand von Euch eine Mittelbeschreibung? Oder Ähnliches? Oder Erfahrungen damit?
Liebe Grüße
Verena

nach oben springen

#7

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 01.08.2016 20:11
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Ps. ein paar Wochen sind, wie ich gerade sah, nur wenig über 2 Wochen! Kommt mir schon wie eine Ewigkeit vor, seit ich es ihr gegeben habe!

nach oben springen

#8

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 02.08.2016 20:51
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Hallo, Verena, hier http://www.rostock-essenzen.com/download...%20Essenzen.pdf ist ein bisschen was dabei.

Ich hatte mir da was ganz anderes zusammengereimt - nämlich eine Ausleitung des Giftstoffs, guck hier:
http://www.welt.de/gesundheit/article151...-Gehirn-ab.html
LG ilse


nach oben springen

#9

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 03.08.2016 08:43
von homöoslave | 787 Beiträge | 4895 Punkte

Hallo

interessanter Link der mit den "Rostocker Essenzen", - Danke dafür Ilse!!

- aber was sagt uns das?

Für mich stellt sich da immer die Frage : was hat das mit (meinem Verständnis von) klassischer Homöopathie
zu tun?

..überhaupt mehr (neue) Fragen als Antworten????

LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#10

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 03.08.2016 12:50
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Tja, Bernd, ich komme damit nicht klar. Z. B. mit solchen Aussagen: "Dass wir somit eine eigenständigeLebensform darstellen, aber sicher nicht die einzigen (intelligenten) Lebewesen sind. Somit ist die LAN5 dabei hilfreich, sich eine Zukunft mit nichtirdischen Wesen vorzustellen und sich darauf auszurichten, ohne Angst davor, von ihnen vernichtet zu werden."

Ich beschäftige mich mit Homöopathie, weil man damit Krankheiten heilen kann - vom Durchfall bis zum Haarausfall. Zum Finden der passenden Arznei vergleicht man die Symptome des Kranken mit den Symptomen der Arzneien. Ich glaube einfach nicht, dass man auf etwas verschreiben kann, was es vielleicht gar nicht gibt oder total anders ist, als wir uns das heute überhaupt vorstellen können - Marsmännchen z. B.

Verena, führst du denn genau Buch über alle Veränderungen, die im Zusammenhang mit der Arznei auftreten, auch über die körperlichen/krankheitsmäßigen? Das wär ja mal interessant.
LG ilse


nach oben springen

#11

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 04.08.2016 15:33
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Nein, das mit dem Buchführen fällt mir schwer. Ich bemerke sehr gut, aber es kann sein, dass ich Veränderungen wieder vergesse bis zum nächsten Termin. Aber sie hat weniger schwarze Augenringe. Und sie drückt sich deutlicher aus. Ich wollte von ihr, dass sie sich jetzt am Woende um ein Gästekind als Freundin kümmert, gestern kam sie und hat gesagt: "Bring mich weg von hier, wie kannst Du wollen, dass ich mit soeiner befreundet bin. Schau sie dir doch mal an Mama, die ist schrecklich. Die lässt mich nicht in Ruhe und ist voll assi."
Ich war beeindruckt (v.a. weil ich die gleiche Meinung hatte ) dass sie so differenziert empfindet und merkte, dass es ihr zuviel wurde.
"Früher" hätte sie ihre jüngere Schwester dran glauben lassen, so hat sie gesagt, ich muss weg hier. Also irgendwie eine konstruktive Idee oder?
Die Magen - Darm Geschichte am WOede davor ging auch schneller vorbei, als bei den anderen.
Ja, danke sehr für den Link, das einzige was ich gelesen habe. Ich muss da wohl ehr vertrauen als wissen. ... Der Link erinnert mich an die Steinheilkunde von Gienger. Die nächsten Generationen werden das Mittel wohl besser kennenlernen..
Liebe Grüße
Verena

nach oben springen

#12

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 04.08.2016 22:07
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Zitat
das mit dem Buchführen fällt mir schwer. Ich bemerke sehr gut, aber es kann sein, dass ich Veränderungen wieder vergesse bis zum nächsten Termin.



Hihi, grade deshalb. Auch die sonstigen Veränderungen sind interessant, z. B. der Verlauf der Magen-Darm-Geschichten, Schlaf, Schweiß usw., vor allem anhaltende, wiederkehrende Symptome. Einmalig auftretende sind meist wenig wertvoll.
LG ilse


nach oben springen

#13

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 06.08.2016 21:58
von Bornis | 231 Beiträge | 1275 Punkte

Guten Abend,
Es ist wie es ist, Bernd....ist denn Homoöpathie klassisch? Wie entstand diese Heilmethode? Weil ein Mensch Neues probierte...,
nie vergessen! Und wer kann alle Stoffe der Welt prüfen? Das ist schlicht nicht machbar.... jedenfalls nicht in diesem Leben. Aber dafür gibt es ja andere Menschen, die "neugieriger", mutiger und... sind und schlicht probieren.
Und Verena, dein Kind spiegelt dich zu hundert Prozent. Ich wiederhole mich gern.
Schade nur, das Du es nicht erkennst.
Gott (oder wer und was auch immer) ist immer und überall, und ist nichts, ist alles....ist evtl. eine Idee, aber eine die älter ist als alles was ich kenne, ok. der Name ist verändert, aber der Grundgedanke ist geblieben....weshalb sollte es nicht stimmen?

LG
Bent

nach oben springen

#14

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 06.08.2016 23:02
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Hallo, Bent,
das Problem ist ja nicht, neue Arzneien zu verwenden - wenn sie vorher ordentlich am Gesunden geprüft wurden. Daran hakt es nämlich sehr oft, da wird dann mit "ausgewählten" Probanden geprüft (sprich: solchen die auf der gleichen Wellenlänge schwingen) und ganz im Vordergrund stehen dann die Mind-Symptome. An körperlicher Symptomatik kommt meist nicht viel.

Da habe ich doch tatsächlich mal den Spruch gehört: "Die körperlichen Symptome kommen kommen ja dann bei den Patienten." Mir ist das mal so ergangen - Arznei gekriegt, keinen Namen genannt bekommen, großes Geheimnis. Mir gings danach lange grottenschlecht. Die Symptome wurden ins AMB mit reingenommen.
LG ilse


nach oben springen

#15

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 07.08.2016 10:57
von homöoslave | 787 Beiträge | 4895 Punkte

eben - Ilse

diese Masse von "neuen" Arzneien sind in der Regel nie "gescheit" geprüft worden, noch liegen wie
bei "unseren bewährten alten Arzneien" klinische Erfahrungen vor.

oft werden die Symptome auch nur von Signaturen hergeleitet ( was zwar auch schon im Mittelalter funktioniert hat?)
Meiner Ansicht nach wird auch viel zu viel psychologisiert.

(Zu Signaturen in der Homöopathie hab ich übrigens meine Abschlussarbeit geschrieben :
http://www.arscurandi.de/wp-content/uplo..._Signaturen.pdf)



Gut, es ist auch klar dass wir unter anderen Umständen leben als die Zeitgenossen Hahnemanns - unsere Welt ist
schon eine ganz andere.

Aber der Mensch selbst hat sich nicht geändert, und ich denke in der Regel genügen die bekannten und bewährten
Mittel der "traditionellen" Materia medica vollkommen aus.
Wir müssen sie nur gescheit studieren und anwenden lernen.
Übrigens - auch die Krankheiten sind im Grunde die die gleichen geblieben - sie haben meist nur ein anderes Gesicht bekommen,
Syphillis und Tuberkulose scheinen besiegt - aber sie haben schrecklichere Nachfolger...!!!


Und ich stelle hier in Frage ob es der Homöopathie gut tut der Materia medica immer weitere, nicht genau geprüfte und in der Praxis
nicht bewährte Arzneien hinzuzufügen.



Solange es homöopathische Ärzte gibt, die z.B. sehr erfolgreich mit Bönninghausens Taschenbuch und der sehr begrenzten
Anzahl der darin enthaltenen Mittel, "moderne" Krankheiten wie ADHS behandeln , halte ich es persönlich nicht für notwendig
mich mit dem Studieren und Lernen von "Neuen" Ideen und Arzneimitteln abzulenken.

Ich persönlich nehme dies neuen Ideen und Denkansätze sehr wohl interessiert zur Kenntnis,
Aber ich bin nicht bereit "Jeder neuen Kuh die durchs Dorf getrieben wird jauchzend und frohlocken hinter her zu rennen"

so - "mein kurzes Wort zum Sonntag"

LG

Bernd

P.s.
Ich könnte mir schon vorstellen gerade Gadolinum als Zwischenmittel einzusetzen wenn eine Vergiftung durch Kontrastmittel in
der Anamnese auftaucht.


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#16

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 07.08.2016 20:40
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Hallo!
Zwei Nachträge, einer fachlich, einer @Bent, Amilah hatte Katzenhaarallergie, schulg immer auf die Bronchen, asthmatisch nach langem Kontakt. Jetzt hat sie nur die Katze von Nebenan gestreichelt und heftigste Reaktionen, aber an den Augen bekommen. Das ist neu. Aber Heilung von innen nach aussen?
Bent, wie kommst du darauf, ich verstünde nichts von spiegeln? Spiegel ich dich in dem Fall nicht sogar?
Liebe Grüße
Verena

nach oben springen

#17

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 07.08.2016 21:11
von ilse • Administratorin | 2.703 Beiträge | 11422 Punkte

Hallo, Verena,
schwer zu sagen, welche Reaktion weniger schlimm ist. Kommt ja drauf an, wie sich das an den Augen weiter entwickelt. Keine Panik! Beobachten! Und Buch führen!
LG ilse


nach oben springen

#18

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 08.08.2016 09:20
von Bornis | 231 Beiträge | 1275 Punkte

Hallo an alle!
Ilse, Danke für den Link der Rostocker... habe ihn durchgelesen und verglichen mit meinen Unterlagen, leider nichts Neues, im Grunde nur aus dem Buch von Scholten abgeschrieben mit anderen Worten??? wie verwerflich... oder ???? Da ist der "Ur-Scholten" besser.
Verena, Buch führen ist wichtig und hilfreich, da wir "un/-glücklicherweise" schnell vergessen, wie schlecht es uns erging....
Bernd, ich denke die Krankheitsursachen haben sich verschoben, wir werden kaum noch körperlich beeinträchtigt, sind "reinlich"... arbeiten mehr mit dem Kopf/Geist... als mit dem Körper, d.h. die Psyche ist zu heilen, zu beruhigen... frei von Sorgen werden - die Ängste auslösen ist das Ziel. Somit verschieben sich Krankheiten in diese Richtung... und wer wenn nicht der Homoöpath kann das leisten - zuhören, abwarten, Selbstheilungskräfte aktivieren....

LG
Bent

nach oben springen

#19

RE: Gadolinium mur. aus Deutschland?

in Allgemeines zur Homöopathie 08.08.2016 09:52
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Ihr habt alle Recht! Im Natürlichen gibt es kein entweder / oder. Es gibt nur und und auch.
Vielfalt statt Gleichschaltung ist natürlich und natürlich ist auch Selektion, wie man sieht, erhät sich das was sich bewährt, dennoch über die Generationen, nämlich die Struktur und die Idee.
Die Faktoren unterliegen halt einem Wandel. Doch der Stom behält seine Richtung. Ich bin zuversichtlich, denn ich glaube, wir sind noch lange nicht am Ziel angekommen, und verstehen uns als Lernende.
Nur so können wir an der Entwicklung teilhaben und wenn wir nicht begreifen, dass MENSCH das Wasser in dem Strom ist, unterliegen wir unseren Konstruktionen. Daher ist die Hintergrundhaltung "back to the roots" sicherlich nicht verkehrt, ebenso wenig wie die Haltung "auf zu Neuen Ufern". Und es ist beides gleichzeitig möglich. Und ich freu mich total, was Homöopathie noch schafft- auch ohne Globuli.

Verena

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zu Nat mur
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Wolfi
10 22.04.2010 08:06goto
von Wolfi • Zugriffe: 833

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nat852
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 131 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2518 Themen und 17065 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: