#1

Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 29.06.2014 08:12
von Lieselott | 102 Beiträge | 825 Punkte

habt ihr Tipps zu (kostenlosen) Online Repertorien?
Danke Li

nach oben springen

#2

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 29.06.2014 09:21
von Blackkiss | 68 Beiträge | 580 Punkte

www.openhomeo.org/openhomeopath war mein Favorit, der aber gerade offline ist?! (hier hatte ich einen kleinen Betrag gespendet, um (angemeldet) alles Funktionen zu haben.
Alternativ habe ich mir http://bergische-akademie.github.io/OpenRep-Deutsch/ runtergeladen
Was mir hier fehlt ist eine allgemeine Mittelbeschreibung in Worten, um dann differenzieren zu können.
Falls Du da etwas tolles kennst, hätte ich daran Interesse...

nach oben springen

#3

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 29.06.2014 11:51
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Hier gibt es Hahnemanns Prüfungen, schön altmodisch ;), aber auch dieses:
www.gerd-kock.de/symptomensuche/index.htm
Da habe ich schon so oft reingeguckt, wenn ich bei anderen Autoren unklare/unterschiedliche Formulierungen bei einem Symptom gefunden hatte. Es geht nix übers Original.

www.homeoint.org/
Eine gewaltige Sammlung von MM - allerdings fast alles in Englisch o. Französisch. Aber z. B. Bogers General Analysis versteht man auch so, muss man sich halt ein Wörterbuch dazunehmen für die Stichworte http://www.homeoint.org/books5/bogergena/repertory.htm

Auch hier gibt es ausführliche AMB der häufigen Mittel:
www.simillimum.net/alumina.txt.htm

LG ilse


zuletzt bearbeitet 29.06.2014 11:58 | nach oben springen

#4

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 30.06.2014 18:50
von Lieselott | 102 Beiträge | 825 Punkte

lang ist's her. diese Links habe ich. Englisch ist aber zu schwierig für mich.
Vielleicht hat jemand Lust und Zeit sich diese Seiten mal anzusehen auf Nutzen.

Kent, scheinbar nur ein Teil des Repertoriums enthalten ??
http://www.homeoint.org/hidb/kent/repertory.htm
Boger, sehr mager, oder ?
http://homeopathy.inbaltimore.org/boger....ic=39&rubric=62

Complete d- ich habe hoc nicht gewagt hier zu klicken, obwohl kostenlos
http://www.completedynamics.com

?
http://www.pcfreunde.de/download/d7947/h...ie-repertorium/

Kock. mager - zB bei Suche Hitzewallung erscheint nichts.
http://www.gerd-kock.de/symptomensuche/index.htm

mit Entgelt: http://www.jrep.de

Pietro Lusso, hatte mal begonnen mit einem Online-Rep. was jetzt ist , ??
http://pietro-lusso.de

LG Li

nach oben springen

#5

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 30.06.2014 21:46
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

http://www.homeoint.org/hidb/kent/repertory.htm: da sind die Kapitel aufgelistet, klickst du z. B. auf Mind, werden die einzelnen Stichworte gezeigt, dann klick auf Mind P1: zeigt alle Seiten des Kapitels fortlaufend an. Oder du klickst auf die spezielle Seite mit dem Buchstaben, der deinem Suchwort entspricht.

Von Boger gibt es auf homeoint auch die MM, aber halt auch englisch. Boger ist schon speziell, da geht man anders vor als bei normalem Repertorisieren. Aber viele verwenden die Methode mit Erfolg.

Gerd Kock - Hitzewallungen findest du nicht, aber Hitze, da sind die Wallungen der einzelnen Mittel drin beschrieben. Am nützlichsten ist die Funktion, wenn du schon ein oder ein paar Mittel in Verdacht hast, da kannst du nachprüfen, wie, wo, wann z. B. die Wallung bei diesen Mitteln abläuft. In Repertoriumsrubriken ist das so vollständig ja nicht enthalten und manchmal auch noch falsch eingetütet.
Und du kannst dir auch alle Symptome einer Arznei aufrufen oder Hahnemanns Prüfungsprotokoll.

Complete - kannst du ruhig wagen. Die englische Version kostet nix, es kann sein, dass die deutsche einmalig paar Euro kostet. Ich glaube, der Roger van Zandvoort hat sein Werk wirklich aus Menschenfreundlichkeit ins Netz gestellt.
Ich arbeite seit vielen Jahren mit einer älteren Version des Complete in meinem Computerprogramm und bin damit sehr zufrieden.

Falls du vorhast, dich irgendwann intensiver mit Hom. zu befassen, wäre es vielleicht günstiger, ein Computerprogramm anzuschaffen, es gibt da auch relativ günstige Einsteigerversionen, die gar nicht schlecht sind, z. B. Comrep, auch Demo-CDs gratis. Papierbücher gibts schließlich auch nicht umsonst.
LG ilse


nach oben springen

#6

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 04.07.2014 16:01
von Lieselott | 102 Beiträge | 825 Punkte

Danke, Ilse.
ist das Kent-Rep. auf "homeoint..." eigentlich vollständig mit allen Rubriken?
Lg Li

nach oben springen

#7

RE: Online Repertorien ?

in Repertorium Sprache und Deutung 04.07.2014 22:40
von ilse • Administratorin | 2.712 Beiträge | 11512 Punkte

Das ist natürlich bisschen schwierig zu überprüfen, weil die Rubriken ja im Englischen anders sortiert sind als im Deutschen. Kleinen Test habe ich gemacht: Anxiety = Angst sind die gleichen Mittel drin. Anticipation, complaints from = Erwartung, Vorfreude, Beschwerden durch: da steht im Deutschen be mir (14. Auflage) zusätzlich Nat-m drin, mit einem Sternchen. Das heißt, es ist ein späterer Nachtrag von Boger.

Ich gehe davon aus, dass die Version bei homeoint vollständig ist - seitenzahlmäßig kommt es hin. Wäre ja auch bescheuert, da irgendwelche Rubriken willkürlich rauszulassen.
LG ilse


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unsere Portalwebseite ist online
Erstellt im Forum Ankündigungen zum Forum & Fragen und Antworten zum Forum von Frank
17 18.12.2008 00:35goto
von Günther • Zugriffe: 936
Repertorien u. a.
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Ulla
0 28.11.2008 16:39goto
von Ulla • Zugriffe: 667
Dermatologie-Atlas online
Erstellt im Forum Allgemeine Links von Frank
0 22.11.2008 21:48goto
von Frank • Zugriffe: 701

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 138 Gäste , gestern 239 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2536 Themen und 17208 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: