#1

Weihesche Druckpunkte

in Allgemeines zur Homöopathie 28.11.2008 09:19
von Medusa (gelöscht)
avatar

frisbee
Moderator Geschrieben am 12.11.2007 13:10


--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

hat mal jemand von euch danach behandelt?

LG Marion

In Antwort auf:
Hi Marion!

Die Druckpunkte sind normale Akupunkturpunkte.
Einige Arzneimittellehren listen zusätzlich auch die Weihesche Druckpunkte auf. Danach behandeln ist aber nicht wirklich effektiv.

Diese Druckpunkte dienen lediglich der Diagnose.

Würde man nach diesen Punkten behandeln, wäre es nur symptomatisch. Laut der TCM ist ein schmerzhafter Punkt ja nicht gleich ein Punkt den man akupunktieren muss, sondern nur ein Hinweis auf eine Blockade. Zusammen mit allen anderen Blockaden und Symptomen ergibt sich ein Gesamtbild und danach kann man dann Rezepturen und Akupunktur verschreiben.

LG
Pedro

In Antwort auf:
Laut Weihe haben ja bestimmte Arzneimittel bestimmte Druckpunkte und eigentlich gibt es doch bestimmt mehr Arzneimittel, als Druckpunkte....Könnte man das etwa so sehen: man "sichert" das Arzneimittel mit entsprechenden Druckpunkten? Was ist aber, wenn ich einen verspannten Menschen oder auch Tier habe, der/das mehrere Druckpunkte hat?
Kann sowas dann überhaupt seriös sein?

LG Marion

In Antwort auf:
Hallo Marion,
im Steingaßner sind diese Weiheschen Druckpunkte bei den Mittelbildern genannt.
Wenn Du Dich näher mit den Zusammenhängen zwischen TCM und Homöopathie und den Möglichkeiten des sich gegenseitig ergänzenden Einsatzes befassen willst, empfehle ich Dir das Buch "Moderne Homöosiniatrie" von Martina Finkel:
http://www.amazon.de/Angewandte-Hom%C3%B...75310046&sr=1-4
LG
Thomas

In Antwort auf:
Hallo zusammen!

Ich denke, solange es sich nur um Akupressur handelt, kann man es ruhig gleichzeitig mit Homöopathischer Therapie kombinieren.

Aber Akupunktur und Chin. Kräuter wirken unter Umständen so stark, dass ein Homöopathisches Mittel nicht mehr wirkt.

@Marion (oder auch andere die vorhaben sich näher mit Homöosiniatrie zu beschäftigen):
Solltest du dir dieses Buch kaufen und falls es darin ein Kapitel über diese Problematik gibt, wärst du so nett und würdest du ein Fazit darüber ins Forum schreiben?
Ich hatte mal auch ein Buch über die Homöosiniatrie, aber ein ziemlich altes, das nichts über die gleichzeitige Anwendung beider Therapien schrieb.

LG
Pedro

In Antwort auf:
Hallo,

nee, eigentlich wollte ich mir dieses Buch nicht kaufen. Es hat mich nur interessiert, ob es wirklich funktioniert oder ob es nur eine dieser Hom.Richtung ist, die man getrost vergessen kann.
Danke euch für die Tipps.

LG Marion

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Claudia5
Besucherzähler
Heute waren 56 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 80 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2519 Themen und 17070 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: