#1

Überempfindlich zu Gerüchen

in Allgemeines zur Homöopathie 27.11.2008 11:33
von Medusa (gelöscht)
avatar

Estefania
Neuer User Geschrieben am 01.02.2007 15:08


--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich bin neu hier, auch in was die Homöopathie betrifft. Ich habe Kontaktallergie bei Make up und seit kurzem lasse ich mich bei einer klassischen Homöopathin behandeln. Seit ich die Globuli genommen habe, empfinde ich sehr deutlich alle Gerüche, auch die angenehme ertrage ich nicht sehr.
Ist das ein normaler Zustand und worin liegt es eigentlich?

Danke

In Antwort auf:
Hallo Estefania,

herzlich willkommen hier.
Welche Potenz hast Du denn bekommen und wie oft?

LG Marion

In Antwort auf:
Hallo Estefania,
erstmal willkommen hier im Forum!
Zunächst zur Beruhigung: So etwas ist im Verlauf einer homöopathischen Behandlung ganz normal.
Es gibt 136 homöopathische Arzneimittel, die "Überempfindlichkeit gegen Gerüche" im Arzneimittelbild haben, davon 12 dreiwertig und 19 zweiwertig.
Es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten:
1. Entweder Du hast so ein Mittel bekommen und produzierst ein Prüfsymptom oder
2. Das bisherige Mittel hat seine Schuldigkeit getan und ausgewirkt und eine neue Schicht freigelegt, deren neues Symptom (Überempfindlichkeit gegen Gerüche) jetzt hervortritt und ein Hinweis auf das nächste Mittel ist, das Du brauchst.
Jedenfalls ist es während einer homöopathischen Behandlung normal, daß solche und ähnliche Symptome/Empfindungen auftauchen.
Um mehr sagen zu können, müßte man das Mittel wisssen, das die Homöopathin verschrieben hat, die Potenz und die Häufigkeit/Frequenz der Gaben.
Liebe Grüße,
Thomas

In Antwort auf:
Hallo,

danke für die schnelle Antworte. Ich habe vor mehr als einem Monat Argentum Nutricum genommen, 4 Globuli für 10 Tage. Jetzt in drei Tage soll ich 2 Globuli Argentum Metallicum nehmen. Die Potenz weiß ich nicht genau, ich glaube C. Vorher war ich bei einem Boiron Homoöpath, aber es hat nicht geklappt.

LG

Estefania

In Antwort auf:
Hallo Estefania,
das erste Mittel heißt Argentum nitricum (Silbernitrat, Höllenstein). Das zweite ist reines metallisches Silber, natürlich in homöopathisierter Form. Seltsamerweise haben beide Mittel die Überempfindlichkeit der Nase oder des Gemüts gegen Gerüche nicht im Mittelbild - ich kann mir also keinen Reim darauf machen. ich nehme aber an, Du hast Deiner Homöopathin dieses Symptom geschildert; wenn Du das vergessen haben solltest, bitte schleunigst nachholen!
P.S.: Was ist ein "Boiron Homöopath"? Nie gehört...
Liebe Grüße,
Thomas

In Antwort auf:
Hallo Thomas,

ich komme aus Bulgarien. Boiron-Homoöpath nennt man hier, derjenige, der nur Boironmedikamente verschreibt. Sie unterscheiden sich von den klassischen Heilern, da sie verschiedene Medikamente in einem Tag, oder Woche zur ständigen Einnahme geben. So zum Beispiel habe ich vorher wöchentlich Chelidonium Majus und Hidrastis Canadensies 5 CH jeden Tag genommen, Arsenicum Album 15 CH, jeden Montag, Mittwoch und Freitag und Lycopodium Clavatum 10 CH jeden Samstag.
Da begann ich über die Homoöpathie zu lesen und jetzt sehe ich, dass das völlig falsch war.
Und jetzt muss ich einbisschen mehr Geduld haben, so sagt meine klassische Homoöpathin. :-)

In Antwort auf:
Hallo Estefania,
alles klar.
Dann ist ein "Boiron-Homöopath" so etwas ähnliches wie ein hiesiger "Homöopath", der Komplexmittel verschreibt.
Hahnemann nannte dieses Gruppe von Verschreibern "Bastard-Homöopathen".
P.S.: Ich kann zwar kein Bulgarisch, aber ein bißchen Russisch (verwandte Sprache).
Hat das Wort "Boiron" als solches eine bestimmte Bedeutung in Deiner Muttersprache?
Liebe Grüße,
Thomas

In Antwort auf:
Hm, ich vermute ja ganz stark, daß Boiron von dem französischen AM-Hersteller abgeleitet ist.

So ist das bei den Wortliebhabern, die eine sucht im Jiddischen, der andere im Russischen ...
Grüße, ilse

In Antwort auf:
Ja, genau. Der Name kommt aus dem französischen Hersteller, sonst hat keine Bedeutung in Bulgarisch.

LG

Stefka

In Antwort auf:
Hallo, Stefka,
hat Argentum nitricum bei dir im Allgemeinen eine Besserung gebracht? Oder ist nur diese Geruchsempfindlichkeit aufgetreten?

Wenn ein Mittel die Hauptbeschwerde und/oder das Allgemeinbefinden gebessert hat, ist das - vorübergehende - Auftreten solcher Nebenbeschwerden nicht so wichtig.
Argentum nitricum ist empfindlich gegen Geruch von Kaffee und Essen - trifft das bei dir zu?

Im Gegenteil: das Auftreten von Nebenbeschwerden, die im Arzneimittelbild enthalten sind, zeigt an, daß der Organismus die Information verstanden hat und auf die Arznei reagiert.

Wenn aber solche Beschwerden auftreten, ohne daß eine Besserung stattgefunden hat, war das Mittel falsch. Diese neuen Beschwerden sind dann ein Hinweis auf das richtige Mittel. Also, wie Thomas schon gesagt hat, in jedem Fall deinen Homöopathen informieren.
LG ilse

In Antwort auf:
Hallo Ilse,
weil ich eine Kontaktallergie habe, vermeide ich zur Zeit der Allergen. Ich habe mich nur zweimal geschminkt und war wieder reizen und jucken, nicht so ausgeprägt wie zuvor, aber...auch ein bisschen Schuppen. Das komische oder das traurige weiss ich nicht genau, ist dass ich diese Allergie nur an der Lider habe und zwar bei dem rechten Auge, vorher war auch bei dem linken.
Wenn ich zuerst das Mittel genommen habe, begann mein rechtes Auge zu "brennen" nur 2 Sekunden und dann zu jucken. Ich habe alles das zu meiner Homoöpathin gesagt, sie war zufrieden, aber sie mag mir nicht alles erklären. Ich bin empfindlich zu Perfüme, Waschpulver, Spirt, auch zu Mentol (wenn jemand ein Kaugummi hat, das ist mir im Bus geschiehen), so dass ich leicht zu husten beginne. Kaffe trinke ich selbst, es ist mir nicht verboten, aber nur eine Tasse Espresso. Sonst habe ich bis drei pro Tag getrunken. Und die Aroma von Kaffe mag ich auch nach der Einnahme des Mittels.
Wie gesagt jetzt am Dienstag muss ich zwei Globuli Argentum Metallicum nehmen. Da bin ich gespannt. Denn diese Allergie stört mich nicht so körperlich, wie geistlich.

Liebe Grüße

Stefka

In Antwort auf:
Hallo, Stefka,
so leicht würde ich mich nicht zufriedengeben. Bitte die Homöopathin doch, dir alles etwas genauer zu erklären. Du bist schließlich Kundin und bezahlst dafür.
LG ilse

In Antwort auf:
Hallo,
Ich wollte hier meine Erfahrung mit der Einnahme von Argentum Metallicum mitteilen. Das Mittel hat meine Kehlkopfentzündung provoziert, auch ich begann zu husten, aber es war keine Reaktion, was meine Kontaktallergie betrifft. Ich habe mich zwei Wochen nach der Einnahme geschminkt und bei dem Entfernen des Make ups ist wieder Schuppen aufgetreten, aber keine Jucken oder Reizen und ist nach 15 Minuten von sich selbst verschwunden.
Was mich unklär ist, heißt das, Arg. Met. ist nicht das richtige Simillium für die Allergie?
Ich wollte noch ein Thema über das Antidotieren erstellen. Mein großes Problem, ich kann nicht den Kaffee aufhören, früher habe ich zwei Tassen starken Espresso getrunken, den habe ich zur Zeit mit Capuccino ersetzt. Meine Homoöpathin sagt, das ist kein Problem. Ich habe noch gelesen, dass Traurigkeit und Ärger auch die Wirkung der Mittel stoppen können. Die letzte Woche, wegen persönlichen Problemen, habe ich sehr viel geweint und mich alleine gefüllt.

Ich bin gespannt Ihre Meinungen zu lesen.
Danke!!!

Liebe Grüße

Stefka

In Antwort auf:
Hallo, Stefka,
in der Homöopathie geht die Heilung von innen nach außen. Die richtige Reihenfolge wäre also bei dir: Zuerst muß der Husten verschwinden (und alles, was du sonst noch innerlich hast) und zum Schluß der Hautausschlag. Das kann also eine Weile dauern.
Auch wenn es den Patient(innen) meist lieber wäre, wenn der Hautausschlag zuerst weg ginge (von wegen der Eitelkeit).

Es muß nicht unbedingt sein, daß Kaffee antidotiert. Wenn jemand daran gewöhnt ist, stört er wahrscheinlich nicht.
Das muß die Homöopathin beurteilen.
Wenn du mal - vorübergehend - Kummer und Ärger hast, antidotiert das nicht. Anders ist es, wenn etwas besonders Schlimmes passiert ist - ein Unfall, Tod eines Freundes zum Beispiel. Dann ist das aber keine Antidotierung, sondern dann braucht der Körper (zwischendurch) ein anderes Mittel extra für die Symptome dieses Kummers.
LG ilse

In Antwort auf:
Danke Ilse!
Jetzt bin ich ruhiger

:-))

LG

Stefka

In Antwort auf:
Hallo Stefka,
Ilse hat es perfekt erklärt. Ich schließe mich dem an.
LG
Thomas



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marion
Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 121 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2515 Themen und 17043 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: