#1

Partnerschaftliches

in Allgemeines zur Homöopathie 26.11.2008 13:05
von Heidjerin (gelöscht)
avatar

Geschrieben am 24.02.2006 21:39 von Ulla


Hallo zusammen,

ich grüble gerade über Merc./Sil. nach...

Diese beiden Mittel sollen ja nicht gerade "harmonieren"!

Wenn jetzt der Mann Merc. braucht, die Frau eine Sil. ist....

Uijuijui!

Ist der "Zoff" da nicht vorprogrammiert?... Es sei denn BEIDE nehmen brav ihr Mittel ein...

Wäre doch mal interessant zu erfahren, welche Mittel partnerschaftlich harmonieren und welche nicht!

Ist nur mal so eine Idee zwischendurch...

LG
Ulla

In Antwort auf:
Hi, Ulla,
am besten würde er dann mal Sil nehmen und sie Merc. Dann hätten sie ein Spiegelbild ihres Verhaltens.
Grüße, ilse


In Antwort auf:
Hallo Ulla,
Arsenicum album und Sulphur ist sicher schlimmer...
Oder Pulsatilla und Tuberculinum...
Oder Kalium carbonicum und Causticum...
Ich glaube, es kommt weniger darauf an, ob die Mittel selbst kompatibel sind i.S.v. Verträglichkeit als Folge- oder Komplementärmittel oder andererseits ob es Antidote oder Diadote sind, sondern darauf, ob die den Mitteln zugeordneten Charakterstrukturen zu viele Reibungspunkte haben (Sulphur chaotisch/Arsenicum pedantisch; Pulsatilla "Familientier"/Tuberculinum freiheitsliebend und bindungsunfähig; Kalium autoritätshörig und staatstragend-korrekt, Causticum antiautoritär und Gerechtigkeitskämpfer). Auch Kalium carbonicum dürfte sich weder mit Sulphur noch mit Tuberculinum verstehen.
Aber andererseits heißt es ja auch manchmal, Gegensätze ziehen sich an. Zwei gleiche Mittel werden selten zusammen passen. Denn ob zwei Nux vomica oder zwei Aurum oder zwei Platinum gut miteinander auskommen, wage ich auch zu bezweifeln, obwohl die Mittel optimal harmonieren; da schon eher Nux und Pulsatilla, gerade weil sie verschieden sind und sich ergänzen. Dagegen würde ich Natrium muriaticum und Medorrhinum relativ schlechte Chancen einräumen, obwohl beide gerne ans Meer reisen. Natrium so introvertiert und Neigung zum "Trauerkloß", Medorrhinum extravertiert und mit einer Neigung zu einem Verhalten, das Natrium garantiert peinlich wäre. Interessantes, aber schwieriges Thema. Ich mache auf dieser Basis z.T. auch Partnerschafts- und Verpaarungsberatung bei Papageien und anderen Haustieren. Zwei Aurum oder zwei Nux vomica - das geht fast immer schief, weil beide Alphatiere sein wollen. Aber es kann im Einzelfall auch gut gehen, wenn sich ein gleichrangiges Kräftegleichgewicht einpendelt.
LG
Thomas


In Antwort auf:
Hi Ilse,
du meinst eine AMP? Oh wie "brutal"

LG
Ulla


In Antwort auf:
Zitat:

Old bear schrieb am 25.02.2006 00:37 Uhr:
Aber andererseits heißt es ja auch manchmal, Gegensätze ziehen sich an.


Hallo Thomas,
jo, so ist es wohl meistens von der Natur vorgesehen.
Oder so: "Wo die Liebe hinfällt"...

LG
Ulla


In Antwort auf:
Hi, Ulla,
könnte natürlich brutal werden, andererseits könnte dann jeder den anderen besser verstehen, nachvollziehen, was in ihm vorgeht.
Z. B. Silicea, wenn man mal selber spürt, wie schrecklich Lärm sein kann.
Grüße, ilse


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SabineHE
Besucherzähler
Heute waren 132 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 194 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2487 Themen und 16704 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online: