#1

Index über verwendete AM - Zutaten ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.04.2016 15:21
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Hallo,
seit längerem denke ich über die Zutaten für AM nach. Manchmal findet man ja eine Info, z.B. Lac. caninum von einer Rottweilerhündin o.ä. Dann findete man Infos: Gels. nur effizient, wenn es frisch verarbeitet wird. Aber ich wüsste eigentlich sehr gern, woher vorallem tierische Mittel kommen. Ist die Sepia - Tinte vom umgebrachten Tier abgesaugt? Wurde der Lyss.- Hund extra mit Tollwut infiziert um das Mittel zu erhalten? Nachdem ich mir (leider, weil wenig stichhaltig und zu früh herausgegeben finde ich ) ein Buch über Vogelmittel gekauft habe, ist diese Frage nach den verwendeten Teilen der Tiere und wie sie " gewonnen " werden wieder stark im Herzen aufgeflammt. Welche Teile nimmt man von den Tieren? Sind sie schon tot und wie lange schon? Auf welche Art wurden sie getötet? Usw...
Ich nehme an, das es irgendwo eine Quelle zu dem Thema gibt. Kennt Ihr sie?
Viele Grüße
Verena

nach oben springen

#2

RE: Index über verwendete AM - Zutaten ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.04.2016 19:15
von ilse • Administratorin | 2.692 Beiträge | 11337 Punkte

Hallo, Verena,
eigentlich findest du Angaben dazu in den allermeisten Arzneimittellehren. Hier kannst du z. B. auch gucken:
http://www.remedia.at/de-at/homoeopathie...A-bis-Z/lA.html
LG ilse


nach oben springen

#3

RE: Index über verwendete AM - Zutaten ?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.04.2016 21:00
von salomelibertin | 88 Beiträge | 695 Punkte

Danke Ilse für den Link. Leider ist er mir nicht genau genug und ja auch nur sporadisch... Da steht z.B. ( Apis m. ) Bienenkönigen, lebend. Aber woanders steht, das die ganze Biene verwendet wird. .kann ja nicht lebend sein. Ich denke, das Sicherste wäre ein Anruf beim Hersteller - Falls der überhaupt die Geschichte des Mittels kennt, wahrscheinlich kaufen die das ja auch nur ein.
LG Verena

nach oben springen

#4

RE: Index über verwendete AM - Zutaten ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.04.2016 09:37
von homöoslave | 782 Beiträge | 4855 Punkte

Hallo

ja interessantes Thema - abe wohl nicht zu lösen.

Gerade am Beispiel Biene - viele Autoren sind für das ganze Tier - tja und das geht nicht ohne
dass man es zermörsert? Hering meinte das wäre doch Unsinn man sollte nur das Gift nehmen?

Tjaa und die armen Sepien werden sicher nicht nachdem sie "Gemolken" wieder ins Meer gesetzt.
da muss man sich nichts vormachen.

LG
Bernd


Sickness is like a Sitar, whose correct tuning has been disturbed.Naturally, all the notes from the Sitar will be far from melodious. There is no use trying to correct the individual notes. It is the disturbance in tuning itself which has to be corrected (Rajan Sankaran)
nach oben springen

#5

RE: Index über verwendete AM - Zutaten ?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.04.2016 11:20
von ilse • Administratorin | 2.692 Beiträge | 11337 Punkte

Na ja, der Mensch nutzt halt alles aus, was ihm unter die Finger gerät. Wobei die Homöopathie ja wirklich mit sehr geringen Mengen auskommt.
Das ist das Prinzip fressen und gefressen werden - es geht eigentlich gar nicht anders. Und wer meint, vegetarisch leben ist optimal ... Pflanzen haben nach neueren Forschungen eine Art Nerven, mit denen sie auf Verletzungen reagieren und untereinander kommunizieren.
LG ilse

PS: "Das Bienengift können Spezialfirmen gewinnen, indem sie die Bienen 'melken'. Das geschieht durch leichte Stromstöße, so dass die Bienen zustechen und ihr Gift hinterlassen. Früher hat man die Giftproduzentinnen zum Stechen auf eine Unterlage gezwungen, wobei sie ihren Stachel verloren." Ob die Bienen das überleben, allein schon der Stress?


zuletzt bearbeitet 18.04.2016 11:26 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marion
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste und 1 Mitglied, gestern 134 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2515 Themen und 17043 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :