#1

Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 03.09.2011 22:07
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Es ist doch immer wieder faszinierend, wie Hom. wirkt. Und das bei einem Mittel, von dem es heißt, dass es sehr langsam wirkt.
Gestern habe ich meine Mutter (fortgeschr. Demenz) an Alumina riechen lassen. Ich bin mit dem Mittel schon länger schwanger gegangen, hab mich aber nicht rangetraut. Paar passende Symptome hat sie immerhin.

Gestern also wieder mal plötzlich unerträglich gereizt, abweisend, dazu seit 3 Tagen linkes Auge rot (sie hat öfter mal Konjunktivitis). Paar Minuten nach Riechen fing sie an, sich das Gesicht zu wischen (Spinnwebgefühl?). Ihre Laune besserte sich geradezu schlagartig. Dann wurde auch das rechte Auge rot. In der Nacht führte sie lange Selbstgespräche, blieb aber ruhig liegen. Heute nachmittag war von der Augenentzündung nichts mehr zu sehen. Sie war den ganzen Tag gut gelaunt, geistig für ihre Verhältnisse gut drauf.

Ich mach mir keine Illusionen von wegen Heilung, bin aber mal wieder total beeindruckt.
LG ilse

nach oben springen

#2

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 03.09.2011 22:38
von Leni (gelöscht)
avatar

Super !!!!
Siehste, wir müssen nur Vertrauen in die Mittel haben. Ich behandle aktuell auch eine Demenz. Allerdings bei meiner Katze. Ich habe mit Barium carbonicum tolle Erfolge. Klar, wie Du auch schon sagst, Demenz werden wir nicht weg bekommen. Aber helfen tun die Mittel allemal.

Liebe Grüße


Lächeln ist die schönste Art, die Zähne zu zeigen

nach oben springen

#3

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 09.10.2011 20:45
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

So, jetzt hole ich das Thema noch mal rauf:

Nach der Alumina-Gabe (Riechen an der C30) also schnelle Besserung der Stimmung, Konjunktivitis verschwand, dazu seltsamerweise auch diverse Hämatome und eine kleine Platzwunde am Schienbein (sie stößt sich oft an). Die Stimmung blieb 3 Tage gut. Dann wurde sie sehr launisch, schnelle Wechsel zwischen heftiger Aggressivität (mit Schlagen) und ruhigem, liebem Verhalten. Nachts war Ruhe.

Das Theater hielt bis letzten Dienstag an, also gut 4 Wochen.

Seitdem ist sie ausgeglichen, lässt sich waschen, anziehen usw. ohne Randale. Freundlich zur Betreuerin und zu mir. Sie geht deutlich besser als vorher - ziemlich gerade, klammert sich dabei nicht mehr an allem Möglichen fest. Sie kann wieder einfache Rechenaufgaben lösen (also z. B. 100 x 2, 300 mal 2, 90 minus 1), weiß abends noch Ereignisse von nachmittags. kann beim Lesen oder Singen die Zeilen halten. Beim Tiere-Raten gut dabei.

Jetzt frage ich mich, was läuft da ab? Zeigt sich nach der sofortigen (oberflächlichen?) Besserung zu Anfang und danach 4 Wochen Verschlechterung jetzt erst die Langzeitwirkung von Alumina? Hat jemand so einen Verlauf schon mal erlebt?

Wär natürlich blöd, wenn ich bei Rückfall Alumina wiederholen würde und wir hätten dann wieder 4 Wochen Rambazamba, weil die aktuelle Besserung vielleicht gar nicht mit dem Mittel zusammenhängt, sondern ein zufälliges "Zwischenhoch" ist (was allerdings ungewöhnlich wäre nach meiner bisherigen Erfahrung).
LG ilse

nach oben springen

#4

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 10.10.2011 11:16
von Wolfi | 754 Beiträge | 1230 Punkte

Hallo Ilse,
Erfahrung mit dieser speziellen Sache habe ich natürlich nicht, weder mit dem Mittel noch mit der Erkrankung. Aber der Verlauf hört sich mir gut bekannt an. Erst eine Besserung, und dann fangen die Rückspulungen an, dann anhaltende Besserung.

Passen denn die Symptome, die sie in den vier Wochen hatte, auf das Mittel?


Memento te hominem esse.
Bedenke, daß Du ein Mensch bist.

zuletzt bearbeitet 10.10.2011 11:21 | nach oben springen

#5

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 10.10.2011 17:45
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Zitat
Passen denn die Symptome, die sie in den vier Wochen hatte, auf das Mittel?



Hallo, Wolfi,
eigentlich schon, aber die Symptome haben auch andere Mittel, z. B. Stramonium ...

Vielleicht hätte ich erst Stramonium geben sollen, weil diese heftige Aggression bei Alu nicht beschrieben ist. Andererseits ist Demenz was Schwieriges, alle Emotionen werden unkontrolliert rausgelassen, Aggression ist nichts Besonderes.

Im Grunde haben sich ihre Symptome in den schlimmen 4 Wochen nur erhöht, neue sind nicht dazugekommen. Also vielleicht doch der klassische Verlauf, mich hat bloß die anfängliche Besserung irritiert. Aber eigentlich wäre es ja logisch, dass die tiefen chronischen Symptome länger brauchen. Auch dass die Riechgabe so lange vorhält, hatte ich nicht erwartet. Allerdings hatte ich sie am Röhrchen schnüffeln lassen, nicht an einem einzelnen Globulus, und sie hat so kräftig eingeschnauft, dass die Kügelchen sogar mit hochgekommen sind.

Es wird mir nix anderes bleiben, als abzuwarten.
LG ilse

nach oben springen

#6

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 10.10.2011 20:07
von Wolfi | 754 Beiträge | 1230 Punkte

Ich finde das immer wieder erstaunlich, - mal davon augehend, daß das Mittel gepaßt hat. Die Beobachtung, daß ein passendes Mittel schon fast beim bloßen Gedanken daran hilft (ich spiele auf das nur Riechen daran an), und daß auch ein Drang nach dem Mittel besteht (das tiefe Einschnaufen). Oder auch eine Abwehr, wenn ein Mittel nicht oder nicht mehr paßt. Habe ich jedenfalls alles schon beobachtet, bzw. meine, das beobachtet zu haben. Das ist nichts, worauf allein man eine Verordnung stützen könnte oder sollte, aber ich beobachte das dennoch und daher wundere ich mich gar nicht so sehr, daß Deine Mutter so kräftig eingeschnauft hatte, da das Mittel ja auch eine enorme Wirkung für sie hatte. Ich jedenfalls gehe am ehesten davon aus, daß es so war, und daß es paßte, wenn ich das so lese.

Was ich übrigens auch immer erstaunlich finde, "normale", jederzeit erwartete Wirkungen, von egal was, nicht nur homöopathische, werden immer wahrgenommen. Unerwartete werden angezweifelt, sowohl ihr Zusammenhang, als auch manchmal sogar, ob überhaupt etwas geschehen ist.
Ich finde es allerdings schon richtig, Unerwartetes erst Recht genau zu untersuchen und zu prüfen. Zu leicht übersieht man sonst etwas, oder fängt gar an zu dichten, das sollte so gut als möglich ausgeschlossen werden können. Das war also nur eine allgemeine Bemerkung zu Beobachtungen, trotzdem einfach oft erstaunlich, wie der Geist so funktioniert, ganz wertfrei betrachtet.


Memento te hominem esse.
Bedenke, daß Du ein Mensch bist.

zuletzt bearbeitet 10.10.2011 20:52 | nach oben springen

#7

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 12.10.2011 17:36
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Euphorie vorbei. Seit gestern ist Muttern wieder aggressiv, läuft schlecht, klammert sich an, wirr, fährt mit den Beinen in die Ärmel vom Pulli ...

Ich werd noch verrückt. Das kann's doch nicht sein - 4 Wochen Verschlechterung, 1 Woche Besserung, dann wieder Verschlechterung. Ein Zwischentief oder Organismus zu schwach für längere Heilreaktion oder Mittel sowieso falsch.
Wenn man bloß nicht immerzu mit dieser unerträglichen Aggressivität rechnen müsste, dann wäre das ja alles halb so schlimm, dann könnte ich einfach wiederholen oder eine höhere Potenz probieren. Aber so ...

nach oben springen

#8

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 12.10.2011 23:37
von Wolfi | 754 Beiträge | 1230 Punkte

Wie schade, liebe Ilse, es wäre einfach so schön gewesen, wenn die Besserung einfach geblieben wäre, oder der Verlauf wenigstens eindeutig beurteilbar wäre. Och mönsch, ich fühle richtig mit. Ich hätte mich so gefreut für Euch.

Zitat
Ein Zwischentief oder Organismus zu schwach für längere Heilreaktion oder Mittel sowieso falsch.



Wenn man das nur wüßte.

Das hilft leider alles nichts, was ich so schreibe, ich kann mir aber schon denken, welche Belastung das für Dich ist. Man will alles richtig und gut machen, und bekommt trotzdem Schwierigkeiten serviert, man kann es einfach nicht so machen, daß es keine gibt, das ist einfach echt anstrengend. Hast Du denn Entlastung, also auch für einige zusammenhängende Stunden meine ich?


Memento te hominem esse.
Bedenke, daß Du ein Mensch bist.

nach oben springen

#9

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 13.10.2011 11:49
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Lieb von dir, Wolfi.
Wir haben eine Betreuung. Ein Mensch allein schafft das gar nicht, sie muss rund um die Uhr beaufsichtigt werden. Und das Drumherum, Organisation, Haus, Garten ist auch noch viel Arbeit.

Hab grade gesehen, dass wir Vollmond haben. Darauf hat sie schon früher reagiert. Alum hat auch Bezug dazu.

nach oben springen

#10

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 14.10.2011 15:23
von Leni (gelöscht)
avatar

Oh je, das tut mir leid. Und wenn Du nach einem anderen Similimum suchst? Oder dabei bleibst und wiederholte Tierfpotzenzen oder LM-Potenzen nimmst?


Lächeln ist die schönste Art, die Zähne zu zeigen

nach oben springen

#11

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 14.10.2011 20:48
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Ach Leni, Similimum ... ich wäre schon über ein gutes Palliativum froh.

Gestern und heute war sie nun wieder gut drauf. Vielleicht war's doch nur der Vollmond, Rückkehr altes Symptom, haha - die Hoffnung stirbt zuletzt.
LG ilse

nach oben springen

#12

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 17.10.2011 10:01
von AnnaZenz | 927 Beiträge | 927 Punkte

Ich weiß nicht ob das schon passiert ist, aber wäre es eine Möglichkeit, das du uns den Fall deiner Mutter, wie ein Übungsfall präsentierst. Nicht das wir den Fall besser Lösen können als du, sondern, das unsere Ergebnisse dir neue Denkanstöße geben und sich vielleicht so ein palliatives Mittel finden lässt?


- Was ist darf sein, was sein darf wandelt sich -

nach oben springen

#13

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 17.10.2011 16:27
von Cara (gelöscht)
avatar

Das Forum quasi als Supervisionsgruppe? Dafür müsste der thread in den nicht-öffentlichen Bereich verschoben werden.

nach oben springen

#14

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 17.10.2011 17:47
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Danke für den gut gemeinten Vorschlag, Anna, aber das würde gegen die Forumsregeln verstoßen.
LG ilse

nach oben springen

#15

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 18.10.2011 11:08
von AnnaZenz | 927 Beiträge | 927 Punkte

Oh Forumsregeln? Hm... soso, wir haben solche Regeln, das ist wohl das einzige was ich bis her überlesen habe, Ups. gleich mal nachsehen :)


- Was ist darf sein, was sein darf wandelt sich -

zuletzt bearbeitet 18.10.2011 11:08 | nach oben springen

#16

RE: Unglaublich

in Allgemeines zur Homöopathie 18.10.2011 12:55
von Leni (gelöscht)
avatar

echt? Ich dachte das geht im geschlossenen Bereich?
Ich fände das nämlich auch eine super Idee


Lächeln ist die schönste Art, die Zähne zu zeigen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Positive Erfahrung Kamillensalbe bei Lippenherpes
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Mary68
3 02.05.2018 21:22goto
von ilse • Zugriffe: 627

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Claudia5
Besucherzähler
Heute waren 79 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2519 Themen und 17069 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: