#1

Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 30.03.2011 03:23
von Günther (gelöscht)
avatar

Hallo,
ich bin gerade dabei bei Helios in London eine Bestellung aufzugeben und suche dort o.a. Arzneien, die ich gerne in meinen Bestand mit aufnehmen würde.
Weiss jemand evtl. ob diese Mittel unter einem anderen Namen bei Helios laufen?

Cymbopogon citratus fand ich z.B. unter Andropogan citratus.
Ich habe jetzt 2 Stunden unter z.B. Myko etc. gesucht und nun aufgegeben.
Evtl. gibt es diese Mittel bei Helios auch nicht...andererseits haben die fast alles.

Danke schon mal im vorraus.

LG Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

nach oben springen

#2

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 30.03.2011 10:17
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo, Günther,
bei Remedia gibt's beides. Bei Helios habe ich auch nichts gefunden.
LG ilse

nach oben springen

#3

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 30.03.2011 16:26
von Günther (gelöscht)
avatar

Vielen Dank, ilse!!

Ja, hatte ich auch gesehen, aber z.B. Aflatoxin 10M, 1g, mit Versand knapp 18 Euro, dass ist mir doch zu teuer. Brauche es ja nicht aktuell.
Bei Helios hätte ich für 4g mit allen Unkosten zusammen keine 6 Euro bezahlt.

Was anderes: Ich habe maL von Gelenksnosoden wie Finger, Knie, Hüftgelenk, Schulter etc. gehört.
Unter was für NAMEN muss man da suchen?

Danke nochmal und liebe Grüsse

Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

nach oben springen

#4

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 30.03.2011 20:15
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Ich kenne nur eine: Osteoarthritic Nosode/Osteoarthritis-Nosode, ich glaube aus der Gelenkschmiere vom Kniegelenk. Wo es die allerdings gibt, weiß ich nicht.
LG ilse

nach oben springen

#5

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 31.03.2011 14:06
von Günther (gelöscht)
avatar

Danke ilse,
die Osteoarthritis-Nosode und die RAN bekommt man bei Helios.

Hatte eben mal was gelesen, wo von verschiedenen Gelenksnosoden und auch von schönen Erfolgen in der Anwendung geschrieben worden ist.
Ich glaube, sie wurden in der Regel desöfteren wiederholt, jedoch in der 12. Potenz.
Wenn mein Englisch besser wäre, würde ich bei Helios mal ne Anfrage machen, da die schon sehr breit aufgestellt sind.

LG Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

nach oben springen

#6

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 31.03.2011 19:51
von Günther (gelöscht)
avatar

Ahoi,
wen es interessiert, die Knorpelnosode und Hüftgelenksnosode bekommt man auch.

1. unter: Cartilage
2. unter: Cartilage Coxo Femur

Jetzt wollte ich bestellen und durfte bemerken, dass sie 40 Pfund (46Euro) Versandkosten nehmen.
Ganz schön happig.

Und meine Karte akzeptieren sie auch nicht.
Ich habe eine Kontokarte (Maestro/Visa), die man z.B. auch aufladen kann und überall in Geschäften, auch im Ausland, damit bezahlen können sollte.

Kann es sein, dass sie Maestro/Visa nur speziell als Kreditkarte anerkennen?
Sie wollten auch eine fortlaufende Nummer und die letzten 3 Zahlen einer Security-Nr. Da ist auf meiner Karte gar nichts drauf.

Weiss jemand evtl. darüber Bescheid?

Vielen Dank im vorraus und liebe Grüsse

Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

zuletzt bearbeitet 31.03.2011 19:52 | nach oben springen

#7

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 01.04.2011 08:11
von Ulla | 200 Beiträge | 208 Punkte

Hallo Günther,
die Altstadt-Apotheke in Amberg wäre noch eine Idee. Einfach mal anrufen und nachfragen. Mir wurde dort schon sehr gut geholfen bei einem "kniffligen" Mittel. Die können dir fast alles besorgen.
Man bekommt dort auch Einzelgaben zu einem sehr günstigen Preis.

LG
Ulla


nach oben springen

#8

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 01.04.2011 10:41
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Hallo Günther,

Zitat
Kann es sein, dass sie Maestro/Visa nur speziell als Kreditkarte anerkennen?
Sie wollten auch eine fortlaufende Nummer und die letzten 3 Zahlen einer Security-Nr. Da ist auf meiner Karte gar nichts drauf.




im TV kam kürzlich ein Bericht, dass die Karten in einigen Ländern (noch) nicht akzeptiert werden.
LG ilse

nach oben springen

#9

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 01.04.2011 15:28
von Günther (gelöscht)
avatar

Danke euch Beiden!!

Hat sich erledigt.
Hatte mit meinem bisserl Englisch eine Anfrage gemacht und gerade eben Antwort bekommen.
Ich soll die Bestellung per WEB-Site oder E-mail machen und sie prüfen dann, ob sie meine Karte akzeptieren.
Wenn nicht, teilen sie mir ihre Bankverbindung mit und ich kann per Vorrauskasse bezahlen.
Ha, konnte sogar mit meinem Englisch für Dummies ihre Nachricht übersetzen. Bekomme jetzt von einem Bekannten von Langenscheidt einen Vokabeltrainer für Englisch, der in verschiedenen Lernstufen unterteilt und auch Audiodateien hat.

@ilse
Kann schon möglich sein, dass es so ist. Normalerweise sollte ich überall wo Visa und Maestro genommen wird bezahlen können. Wobei ich erst mal Anfragen muss auf der Bank, ob ich die Karte dann vorher aufladen muss. Ich brauche normalerweise keine Kreditkarte.

@Ulla
Die letzten 2 Mal hatten die echt Probleme in der Altstadt-Apo.
Aurum nicht in der D6
Rhus.t. nicht in der D8, auch nicht D6
Ledum nicht in der 1M
Bryonia und Ruta nicht in der 10m

Ich bräuchte natürlich nicht als Nicht-Behandler 4g in Hochpotenzen. Bis zur 1M bestelle ich auch bei der Altstadt-Apo.
Da ich aber einige Mittel in der 10M, Hypericum und Ruta 100M möchte, fahre ich aber bei Helios viel günstiger.
Bei 40 Pfund Versandkosten plus höhere Bankgebühren habe ich natürlich meine Bestellung auf 40 Mittel erhöht. Ich wollte schon lange mal mein Sammlung an Homöopathika -gerade in Hochpotenzen- erweitern.
Da ich mittlerweile weiss, dass bei meinem Hund der 6. und 7. Zervikalwirbel eine Kante abhat und offensichtlich Teile davon im tiefergelegenen Nervengewebe (letztes Jahr von dem TA der ihn so intensiv untersuchte) reingedrückt worden sind und eben EINE Modalität sich seit letzten Februar geändert hat -BEI BLAUEN HIMMEL UND SONNENSCHEIN GEHT ES IHM AM SCHLECHTESTEN- wollte ich gerade Hypericum nach der schon etwas erfolgreichen Gabe der 1M bis zur MM bestellen.
Leider haben sie es nur bis zur 100M.
Das musste ich jetzt loswerden, ohne wieder das Thema MEIN HUND ins Spiel zu bringen.
Aber eines noch: THP, Physio und zuletzt Osteopathin....keine hat irgendwas festgestellt, obwohl ich rechte Schulter und Wirbelsäule schon angegeben habe. Der Osteopathin habe ich nach einer halben Stunde die Hand in den Nervenbereich zwischen 6. und 7. Wirbel und hintere Schulter geführt.
Dann plapperte sie was von evtl. Lipomen und nach dem Röntgen in der Klinik wusste der Chefarzt auch nichts besseres wie "Spondylose" zu plappern.
Warum , wenn es doch offensichtlich die Causa war, dass er zuvor mit dem anderen Lauf in einem "full-run" in ein ca. 30 cm tiefes Loch gerannt ist.
Warum nicht Verletzung der Wirbelsäule?
Nein Danke, ich mach alles nur noch alleine.

So dass war`s, es geht nicht mehr weiter, versprochen!!
Danke nochmal für eure Antworten!!
LG Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

nach oben springen

#10

RE: Aflatoxin und Siegesbeckia

in Allgemeines zur Homöopathie 09.04.2011 21:03
von Günther (gelöscht)
avatar

Hallo

Mal kurz zu Helios, falls jemand dort bestellen möchte.

Der Support ist 1a, lediglich wenn man mit ihnen telefoniert und nur wenig/langsam Englisch kann....ja, dann kann es problematisch werden.

Ausser Aflatoxin, anderer Name Aspergillus flavus toxin, hatten sie alles was ich wollte.

Die Versandkosten sind dann doch nur 20 GBP.

Auf meine Bestellung bekam ich noch 15% Rabatt, sodass mich ein Mittel statt 4,45 GBP nur 4,35 Euro kosten.

Wer aber keine Visa, Maestro oder Master-Card hat, muss nicht nur seine, sondern auch ihre Bank bezahlen.
Meine Sparkasse wollte 25 Euro, da die Armen Pfund in Euro umrechnen müssen und bei der Westminster Bank in London hätte ich nocheinmal erheblich mehr bezahlen müssen.
Also man kann gut und gerne mit 60 Euro rechnen.

Glücklicherweise hat sich ein Nachbar bereit erklärt mit seiner Visa-Card zu bezahlen und so kostete mich die Transaktion keine 4 Euro.
Einfach mal zur Info, wenn jemand dort bestellen möchte.

LG Günther


"Wer dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste und 1 Mitglied, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :