#1

Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 13.02.2010 20:36
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

was haltet ihr von dieser Seite:

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.d...thische-mittel/

Lieben Gruß,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

nach oben springen

#2

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 13.02.2010 22:16
von Old bear • Administrator | 650 Beiträge | 650 Punkte

Zitat von Wildvogel

was haltet ihr von dieser Seite:
http://www.homoeopathie-homoeopathisch.d...thische-mittel/



Gar nichts. Schmalspurhomöopathie auf dem Niveau von "Ratgeberliteratur".
Mittelempfehlungen aufgrund klinischer Indikationen haben mit klassischer Homöopathie nichts zu tun, außer bei akuten Notfällen.

LG
Thomas


Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)
nach oben springen

#3

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 14.02.2010 10:56
von Frank • Administrator | 1.759 Beiträge | 2023 Punkte

Ich kann Thomas nur zustimmen und ergänze noch um das Attribut "gefährlich".

Wer so einem Ratgeber blind folgt und möglicherweise aus Unwissenheit zu häufig wiederholt kann sein blaues Wunder erleben.

LG
Frank


Herzliche Grüße
Frank

nach oben springen

#4

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 14.02.2010 13:06
von Cara (gelöscht)
avatar

... uh!... oh! Da passt dann ja auch so was rein, wie "Entschlacken mit Homöopathie" ...


zuletzt bearbeitet 14.02.2010 13:06 | nach oben springen

#5

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 14.02.2010 18:58
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

O.k..
Hab verstanden, was ihr sagen wollt.
Ist aber so verführerisch, so eine einfach gestrickte Seite

LG,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

zuletzt bearbeitet 14.02.2010 18:59 | nach oben springen

#6

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 14.02.2010 23:27
von Old bear • Administrator | 650 Beiträge | 650 Punkte

Zitat von Wildvogel

Ist aber so verführerisch, so eine einfach gestrickte Seite



Das ist ja gerade das Schlimme. Mißtraue jedem, der Homöopathie "einfach" machen will. Sie ist es nicht.

LG
Thomas


Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)
nach oben springen

#7

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 15.02.2010 10:29
von frisbee (gelöscht)
avatar

Ich hatte diese Seite vor ein paar Wochen auch gesehen, fand sie zunächst auch recht interessant. Beim Durchlesen allerdings stellten sich mir die Haare. Wieder ein "Homöopath", der die Hom. nicht verstanden hat. Genau solche Seiten machen es der Hom. so schwer verstanden zu werden, bzw. werden die nicht verstanden, die es richtig nachmachen, wie Hahnemann es gefordert hat. Ich weiss zwar nicht wie er behandelt, aber nach dieser Seite ist dieser Hom. davon noch meilenweit entfernt.
Leider sind es aber genau solche Hom. oder Seiten, die grossen Anklang finden, weil sie die Hom. als "einfach" darstellen. Wenn es dann nicht funktioniert, die die Hom. insgesamt blöd und wirkungslos.... Sowas bringt mich dann immer auf die Palme.....
Ommmmmm......tief durchatmen.....

LG Marion


nach oben springen

#8

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 15.02.2010 19:04
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

ja, ihr habt Recht.
Ich frage mich - mitten im Buche von E. Whrigt-Hubbard (Kurzlehrgang der Homöopathie) steckend -, ob man die Homöopathie überhaupt jemals befriedigend erlernen kann. Das ist ja der Wahnsinn, wie komplex das Thema ist. Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Großteil der tätigen Homöopathen nicht klassisch ausgebildet wurde / arbeitet? Wenn ich so manchen höre, scheinen sie sich ausschließlich auf Symptome zu stürzen, aber nicht auf all die zu beachtenden dahinter liegenden Dinge. Wenn man da an den falschen gerät, kann der Schuss nach hinten los gehen...
Ich bin ehrlich gesagt ein bißchen frustriert, ich hatte die naive Idee, dass die homöopathische Heilkunst kompakter und übersichtlicher ist. Für einen ungeduldigen Menschen, wie mich, der zwar gerne liest und lernt, aber auch immer so ein bißchen den Druck im Nacken hat, (Lern-)Ergebnisse haben zu wollen, eine echte Durchhalteprobe.

Lieben Gruß,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

nach oben springen

#9

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 16.02.2010 13:57
von ilse • Administratorin | 2.705 Beiträge | 11447 Punkte

Hallo, Dagmar,
es gibt da einen Vergleich mit der Mathematik:
Viele können rechnen, aber nur wenige verstehen die Mathematik.
Rechnen können heißt, gelernte Formeln anzuwenden. Wenn aber in einer Rechenaufgabe nur ein Faktor so verändert wird, dass die Aufgabe mit der Formel nicht gelöst werden kann, ist Schluss mit den Rechenkünsten.
Mathematik verstehen heißt, wissen, warum eine Formel funktioniert und wie ich sie ändern kann, um besondere Aufgaben zu lösen.

In der Homöopathie gibt es nur ganz wenige Regeln, ein starres Schema kann es nicht geben, denn da ist jede Krankheit besonders, kein Schnupfen gleicht dem anderen. Bei einem bessert Wärme, beim anderen frische Luft, der eine ist gereizt, der andere apathisch. Der Mediziner hat's leichter, der gibt dir bei Schnupfen XYZ, egal wann die Nase tropft.
LG ilse

nach oben springen

#10

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 16.02.2010 19:15
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

Danke Ilse, ein sehr anschauliches und schönes Beispiel!
Aber das bekräftigt ja, dass das Erlernen der homöopathischen Heilkunst viel aufwändiger ist, als das Erlernen der klassischen Humanmedizin.

LG,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

nach oben springen

#11

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 16.02.2010 19:32
von frisbee (gelöscht)
avatar

Ähm....wer hat behauptet dass Hom. einfach ist... [wink]
Überleg doch nur einmal, wie viele verschiedene hom. Mittel es gibt und wieviele verschiedene Wirkgruppen es in der Schulmedizin gibt (ich meine nicht die hunderte unterschiedlichen Antibiotika oder Schmerzmittel usw., die gehören ja alle einer Gruppe an). Und jedes hom. Mittel hat eine ganz andere Wirkung und Wirkweise. Das wirst Du so in der Schulmedizin niemals sehen. Sieh Dir mal die Verordnungen von verschiedenen Ärzten an, die verordnen immer nur ein paar Mittel, jeder auf seinem Gebiet und damit hat es sich.

Eine liebe Freundin hat mich mal gefragt, als sie sich selbst hom. behandeln liess und sie sich ein wenig in die Materie einlas, ob ich zu Beginn meiner hom. Laufbahn überhaupt gewusst hätte, auf welch komplexes Thema ich mich da einlassen würde.....Ich wusste nicht, ahnte es aber, was mich aber nie abgeschreckt hat...[wink].
LG Marion


nach oben springen

#12

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 17.02.2010 19:20
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

Liebe Marion,

dass H. einfach ist, behauptet keiner, aber es macht für den Laien den Eindruck, wenn man nur die kurze Ausbildungszeit im Gegensatz zu einem Human- oder Tiermedizinstudium sieht. Na ja und die Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung sind ja auch andere, als bei den genannten Studiengängen.

Lieben Gruß,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

nach oben springen

#13

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.02.2010 07:31
von frisbee (gelöscht)
avatar

Das sollte kein Angriff sein, sondern eine scherzhafte Bemerkung... [wink]
Hm...Du musst aber auch noch die Ausbildungzeit dazurechnen bezüglich HP-Ausbildung zur Überprüfung vor dem Gesundheitsamt. Das dauert ja auch meist 2-3 Jahre.Klar, als THP brauchst Du keine Ausbildung nachzuweisen. Aber jeder seriöse THP hat eine Ausbildung. Wie gut die ist/war wird sich später dann zeigen.
Beim HP ist das schon wieder etwas anders. Ok, die Ausbildungszeit hier ist deutlich kürzer, da wir keine Famulatur machen müssen usw.
Letztendlich ist es in der Hom. ja auch so, dass man nieeee auslernt. Das sehe ich gerade auch jetzt bei den Vithoulkas-Seminaren. Es sind dort sogar Hom., die bereits die SHZ-Prüfung haben und seit vielen Jahren erfolgreich praktizieren.
Klar, auch Ärzte müssen sich fortbilden, aber da geht es meist immer nur um Neuerungen in der Medizin.
LG Marion


nach oben springen

#14

RE: Empfehlenswert?

in Allgemeines zur Homöopathie 18.02.2010 19:20
von Wildvogel (gelöscht)
avatar

Liebe Marion,

habe ich auch nicht als Angriff aufgefasst.

Lieben Gruß,
Dagmar


"Be the change you want to see" Gandhi

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bücher über homöopathische Miasmen <- Welche sind gut ???
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Aqua
2 09.04.2018 18:24goto
von ilse • Zugriffe: 4505
Empfehlenswerter Homöopath im Raum Aachen gesucht
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Wildvogel
2 08.02.2010 18:07goto
von Wildvogel • Zugriffe: 530
Der neue Clarke
Erstellt im Forum Allgemeines zur Homöopathie von Heidjerin
0 26.11.2008 07:58goto
von Heidjerin • Zugriffe: 622
Andromeda Verlag
Erstellt im Forum Allgemeine Links von Frank
0 23.11.2008 22:26goto
von Frank • Zugriffe: 715
Narayana Verlag
Erstellt im Forum Allgemeine Links von Frank
0 23.11.2008 22:23goto
von Frank • Zugriffe: 566
Homöopathiebedarf Apoth. W. Wissing
Erstellt im Forum Allgemeine Links von Frank
0 22.11.2008 22:15goto
von Frank • Zugriffe: 702

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Claudia5
Besucherzähler
Heute waren 79 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 98 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2519 Themen und 17069 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: