#1

Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 00:04
von Momo (gelöscht)
avatar
Letzens habe ich einen Beitrag über den Wissmut erhalten. Ich hatte schon überlegt, das Buch zu kaufen.
Ist es denn empfehlenswert? Vielleicht gibt's hier jemanden unter euch, der es hat und evtl. ein Urteil abgeben könnte?

Viele Grüße
Momo
zuletzt bearbeitet 23.01.2009 00:34 | nach oben springen

#2

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 00:20
von Zugvogel | 94 Beiträge | 310 Punkte
Ich werde demmächst stolzer Besitzer des neusten 'Wissmut' sein. Ob es Dir gefallen würde, kann ich natürlich nicht sagen und wo ich es selber einsortieren soll, wird unklar sein. Es wird meine erste Materia Medica überhaupt sein und mir fehlen sämtliche Vergleichsmöglichkeiten.

Zugvogel
zuletzt bearbeitet 23.01.2009 00:35 | nach oben springen

#3

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 00:27
von Old bear • Administrator | 650 Beiträge | 650 Punkte
Hallo Momo,
das Buch ist sehr originell, eigenständig, unterhaltsam und auch insoweit empfehlenswert, als man vieles darin findet, was man sonst vergeblich sucht, auch von Müller selbst neu geprüfte Mittel. Aber es ist andererseits sehr, sehr subjektiv und unausgewogen in der Auswahl der Symptome bei den Polychresten und deshalb nur zusätzlich zu anderen MMs zu gebrauchen. Da kann es Gold wert sein (ich selbst schaue oft rein), aber als einzige MM würde es viel zu oft auf den Holzweg führen. Der Autor ist auch ein kühner Verfechter von Analogien und der Signaturenlehre, was manchmal direkt zu skurrilen und drolligen Ausagen führt (z.B. Excrementum caninum - aber wo sonst findet man diese Nosode? - setzt sich gegen Tretminen ein, und alle Insecta-Mittel haben natürlich Angst vor Vögeln...). Man kann und sollte das Buch haben, wenn man es sich zusätzlich leisten kann, aber dafür auf keine "normale" MM verzichten und es kritisch und mit ebenso viel Humor wie Verstand lesen. Dann kann man viel Gewinn daraus ziehen, wenn man bereits ein solides Fundament an "normalen" MM-Kenntnissen hat. Anfängern würde ich es nicht empfehlen, weil es sie zu oft auf Seiten- und Abwege führen und sie verwirren würde. Ich lese gerade mit Schrecken:
Zitat von Zugvogel
Es wird meine erste Materia Medica überhaupt sein und mir fehlen sämtliche Vergleichsmöglichkeiten.


Das ist gerade das, was ich absolut nicht empfehlen kann, wie sich aus den Vorangestellten ergibt.

LG
Thomas

Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)
zuletzt bearbeitet 23.01.2009 00:44 | nach oben springen

#4

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 00:53
von Zugvogel | 94 Beiträge | 310 Punkte

In Antwort auf:
Das ist gerade das, was ich absolut nicht empfehlen kann, wie sich aus den Vorangestellten ergibt.

Ich werde es mit Bedacht lesen und mich nicht allzusehr davon 'inspirieren' lassen, zumal ich wohl nie in die Gilde der Heiler kommen werde, Selbstmedikation nicht in Frage kommt.
Es intressiert mich einfach, zu erfahren, was alles die Homöopathie vermag und wie Mittelbilder gesehen, erkannt und genutz werden können.

Zugvogel

nach oben springen

#5

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 01:05
von Old bear • Administrator | 650 Beiträge | 650 Punkte
Zitat von Zugvogel

Es interessiert mich einfach, zu erfahren, was alles die Homöopathie vermag und wie Mittelbilder gesehen, erkannt und genutzt werden können.


Dann solltest Du Dir unbedingt Roger Morrisons "Handbuch der homöopathischen Leitsyptome und Bestätigungssymptome" zulegen. Das ist in Hinblick auf die Auswahl wirklich relevanter Informationen und dem Erklären der Essenzen/des Genius der Mittel ímmer noch das beste, was es gibt, wenigstens unter den kompakten, einbändigen Werken. Wenn ich unter all meinen vielen Büchern nur noch eine einzige MM behalten dürfte, ich würde "den Morrison" nehmen (obwohl ich ihn mittlerweile schon fast auswendig kann). Er begleitet mich auch auf jede Reise.
LG
Thomas

Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)
zuletzt bearbeitet 23.01.2009 01:39 | nach oben springen

#6

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 01:16
von Zugvogel | 94 Beiträge | 310 Punkte

Danke Thomas,

ich werd mir den Hinweis gut merken. Aber das Buch ist nicht grad preiswert, vielleicht als Geburtstagsgeschenk der besonderen Art geeignet.
Wie groß ist der inhaltliche Unterschied zwischen älteren Ausgaben und einer neuen, vielleicht revidierten?

Zugvogel

nach oben springen

#7

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 01:19
von Old bear • Administrator | 650 Beiträge | 650 Punkte
Zitat von Zugvogel

Wie groß ist der inhaltliche Unterschied zwischen älteren Ausgaben und einer neuen, vielleicht revidierten?



Es gibt nur eine. Keine veränderten Auflagen, ggw. 2. Auflage ist nur ein Nachdruck der ersten.

LG
Thomas

Thomas B., Tierheilpraktiker und Klassischer Homöopath
"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun" (Oskar Wilde)
zuletzt bearbeitet 23.01.2009 01:38 | nach oben springen

#8

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 08:14
von Ulli (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
ich werd mir den Hinweis gut merken. Aber das Buch ist nicht grad preiswert, vielleicht als Geburtstagsgeschenk der besonderen Art geeigne


Als Tipp: ihr könnt fast alle Bücher über die Fernleihe eurer Stadtleihbücherei bekommen. Ich hab grad gestern den Morrison bekommen Ich hab zwar fast 2 Monate drauf gewartet. Aber dafür bezahl ich jetzt nur 1,30 Euro und darf ihn bis Mitte Februar behalten. Bis dahin hab ich mir ein gutes Bild davon machen können, ob es sich lohnt, ihn für so viel Geld zu kaufen. Kostet neu immerhin 123 Euro.

Gruss
Ulli

nach oben springen

#9

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 17:49
von Günther (gelöscht)
avatar

Hallo Thomas

Betreff: Exrementum caninum
Ist mir mal aufgefallen, als ich diverse MM´s zu Lac caninum gelesen habe.

http://system-sat.de/excrementum_caninum.htm

LG Günther


"Wer dem Anderen sein Anderstsein nicht verzeihen kann, ist weit ab vom Wege der Weisheit." (chin. Gelehrter)
nach oben springen

#10

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 22:37
von Zugvogel | 94 Beiträge | 310 Punkte

In Antwort auf:
Als Tipp: ihr könnt fast alle Bücher über die Fernleihe eurer Stadtleihbücherei bekommen. Ich hab grad gestern den Morrison bekommen Ich hab zwar fast 2 Monate drauf gewartet. Aber dafür bezahl ich jetzt nur 1,30 Euro und darf ihn bis Mitte Februar behalten. Bis dahin hab ich mir ein gutes Bild davon machen können, ob es sich lohnt, ihn für so viel Geld zu kaufen. Kostet neu immerhin 123 Euro.

Hier aufm platten Land gibts keine gut bestückte Bücherei, leider. Der Weg zur nächsten städtischen ist weiter und ich mach ihn nur sehr selten.

Ja, viel Geld kostet das gute Stück schon, drum werd ich es auf die "Wunschliste zu besonderen Gelegenheiten" ganz obenan setzen

Zugvogel

nach oben springen

#11

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 23.01.2009 23:34
von ilse • Administratorin | 2.670 Beiträge | 11122 Punkte

Die Hundekacke soll übrigens tatsächlich wirken: bei Lumbago, wenn ich mich recht erinnere.
Wissmut kann mich nicht locken - ich habe da so merkwürdige Dinge gehört ...
LG ilse

nach oben springen

#12

RE: Wissmut

in Allgemeines zur Homöopathie 24.01.2009 12:24
von Momo (gelöscht)
avatar
Hallo Thomas, hallo Ulli

danke für eure Tipps. Mit dem Morrison habe ich auch schon geliebäugelt. Momentan überlege ich noch, ob ich den Allen (Leitsymptome) bestellen werde. Vielleicht werde ich das mit dem Wissmut noch ein wenig aufschieben.
Das mit der Leihbücherei ist eine gute Idee! Da war ich schon seit Urzeiten nicht mehr.
Außerdem werde ich mir wohl die Organ-Reihe von Rosina Sonnenschmidt bestellen, das klingt sehr interessant.

Liebe Grüße
Momo
zuletzt bearbeitet 24.01.2009 12:25 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Frau Merle
Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 187 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2503 Themen und 16963 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online: