#1

Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 11:54
von Wolfi | 754 Beiträge | 1230 Punkte

Bin gerade über diese Firma gestolpert. Kennt jemand von Euch diese Firma?


Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken
(Carlo Carges)

nach oben springen

#2

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 12:29
von Frank • Administrator | 1.759 Beiträge | 2023 Punkte

Tut mir Leid, ich habe noch nichts von dieser Firma gehört oder gelesen.

http://www.archeapharma.de ist "under construction"

LG
Frank


Je höher die Arztdichte, desto geringer die Lebenserwartung.

zuletzt bearbeitet 13.05.2010 12:30 | nach oben springen

#3

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 12:46
von Wolfi | 754 Beiträge | 1230 Punkte

Hier wird es erwähnt, es scheint günstiger zu sein, und wie DHU und Gudjons "nach Apothekerart" herzustellen (was bedeutet das eigentlich? Wie sonst kann man denn herstellen?).
http://www.wdr.de/radio/wdr2/_m/upload/q...e_merkblatt.pdf

Nur sehr hohe Potenzen haben sie wohl nicht.

Unsere Homöopathin sagte neulich auch was darüber, daß die Mittel neuerdings irgendwie behandelt werden vor dem Verdünnen und Potenzieren. Und hat daher die Mittel von der Fa. Schmidt-Nagel verordnet (in Österreich glaube ich), die das nicht so machen. Teurer waren sie jedenfalls, Nat mur in C200 kostetet z.B. 30 Euro. Weißt Du was über Schmidt-Nagel? Und was ist denn wohl mit dieser Vorbehandlung der Mittel gemeint?


Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken
(Carlo Carges)

nach oben springen

#4

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 13:21
von Frank • Administrator | 1.759 Beiträge | 2023 Punkte

Ich selbst beziehe meine Mittel von einer "Apo um die Ecke" die die bestellten Mittel selbst "frisch" herstellen. Die arbeiten mit den Grundsubstanzen und stellen die Potenzen bis C200 per Hand her. Auch zu Schmidt-Nagel kann ich leider nichts sagen. Gudjons ist nach Hören und Sagen sehr zu empfehen. Günstige Hochpotenzen kann man in England bestellen. Thomas hat da einen Anbieter. http://www.helios.co.uk/

Bei einem anderen also einem modifizierten Herstellungsverfahren wäre ich immer skeptisch. Vielleicht schreibst Du dieses Unternehmen einfach mal an und fragst nach.

LG
Frank


Je höher die Arztdichte, desto geringer die Lebenserwartung.

nach oben springen

#5

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 18:45
von Maya (gelöscht)
avatar

Hallo,
ich beziehe meine Mittel von Homedeon in Belgien, von Remedia in Österreich, von ARCANA in Gütersloh.
Archea Pharma kenne ich nicht. werde mich aber sachkundig machen.

LG
Maya


nach oben springen

#6

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 13.05.2010 20:31
von ilse • Administratorin | 2.711 Beiträge | 11492 Punkte

Ich habe mal ein Mittel von archea bestellt, weil ich es sonst nirgendwo bekommen konnte. Es hat gewirkt, und ich habe auch von anderen schon gehört, dass die Qualität gut ist. Aber es ist eine komische Firma, bisschen geheimniskrämerisch, finde ich.
LG ilse

nach oben springen

#7

RE: Archea Pharma

in Medikamenteneinkauf 20.05.2010 13:55
von AnnaZenz | 927 Beiträge | 927 Punkte

Ich bestelle meine Mittel sehr gerne bei der http://www.altstadtapotheke-amberg.de/. die machen viel selber und haben alles in verschiedenen Mengen und sind peislich in Ordnung. Die Firma von Wolfi habe ich noch nie gehört. Falls es hier Leute aus der Schweiz gibt würde ich die http://www.homoeosana.ch/ empfehlen. Leider dürfen die nicht nach Deutschland verschicken.


- Was ist darf sein, was sein darf wandelt sich -

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ich stelle mich vor.
Erstellt im Forum Neue Mitglieder stellen sich vor von Piffi
27 11.10.2015 06:58goto
von Piffi • Zugriffe: 1322

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Turmalin
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 1 Mitglied, gestern 75 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 17088 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :